Brand bei Unternehmen im Lingener Industriepark Süd

Heute Nachmittag ist es bei einem Unternehmen in der Straße “Am Hilgenberg” im Lingener Industriepark Süd zu einem Brand gekommen. Verletzt wurde dabei niemand. Bei Schweißarbeiten war ein Schmorbrand mit starker Rauchentwicklung im Bereich eines Silos entstanden. Noch bevor es zu einem offenen Feuer kam, konnte der Brand durch Feuerwehrkräfte erfolgreich abgelöscht werden. Gefahrstoffe traten nicht aus. Es kam nach bisherigen Erkenntnissen weder zu Gesundheits- oder Umweltbeeinträchtigungen. Es entstand ein geringer Sachschaden.

19-jährige Autofahrerin ausgebremst und beleidigt

Bereits am Samstag vergangener Woche hat ein Unbekannter in Neubörger eine Frau im Straßenverkehr genötigt und beleidigt. Gegen kurz vor 17 Uhr wurde die 19-Jährige in ihrem PKW auf der Börgerstraße von einem unbekannten weiteren Autofahrer zum Stillstand ausgebremst. Der Mann trat an ihren Opel heran, schlug eine Beule in das Autodach und beleidigte sie aufs Übelste. Danach stieg er in seine rote Limousine und fuhr weg. Die Polizei sucht Zeugen.

Polizei beschlagnahmt zwei Kilogramm Kokain – Drogenschmuggler festgenommen

Am Grenzübergang der A30 bei Bad Bentheim hat die Polizei gestern Nachmittag rund zwei Kilogramm Kokain beschlagnahmt. Zwei Niederländer im Alter von 22 und 51 Jahren wollten mit einem PKW in das Bundesgebiet einreisen. Gegen 16:30 Uhr wurden sie kontrolliert. In einem Versteck entdeckte die Polizei die Drogen verpackt in zwei Beutel. Die Drogen haben einen Wert von rund 150.000 Euro. Sie wurden beschlagnahmt. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden vorläufig festgenommen und heute einem Haftrichter am Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehle. Sie wurden in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Foto: (c) Bundespolizei

Bovine Herpesvirus-Infektion bei Rinderbeständen in der Grafschaft festgestellt

Update: 16:42 Uhr

Die sogenannte Bovine Herpesvirus-Infektion (BHV1) ist bei zwei Rinderbeständen in der Grafschaft Bentheim festgestellt worden. Das teilt der Landkreis mit. Die Veterinärabteilung habe notwendige Maßnahmen eingeleitet. Dazu gehören: Die Ermittlung der direkten und indirekten Kontaktbetriebe, die tierseuchenrechtliche Sperrung der betroffenen Betriebe und die Schlachtung der Tiere. Das Landwirtschaftsministerium, das Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, sowie die Tierseuchenkasse sind informiert. Die Krankheit betrifft nur Rinder und wird seit einigen Jahren als Tierseuchenfall behandelt. Es handelt sich um eine virusbedingte Krankheit bei Rindern, die durch Verbreitung zu hohen wirtschaftlichen Verlusten in Rinderbeständen führen können. Laut Landkreis werden in beiden Beständen 370 Rinder gehalten, von denen bereits 160 geschlachtet wurden. Ob weitere Tiere getötet werden müssen, ist abhängig davon, ob sich in den nächsten 30 Tagen Antikörper bilden, also eine Infektion vorliegt. Weitere Untersuchungen folgen in vier Wochen.

Mehr Infos:

https://www.ml.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/rinderseuche-bhv1—fragen-und-antworten-162881.html

Landkreis Emsland sucht Berufsbetreuer

Der Landkreis Emsland sucht Berufsbetreuer für die Unterstützung von kranken, alten oder behinderten Menschen. Engagierte Personen mit abgeschlossenem Studium, insbesondere im Bereich Sozialarbeit, Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder der Pflege, können sich bei der Betreuungsbehörde des Landkreises melden. Bei der Betreuerauswahl spielt der Wunsch des oder der Betroffenen eine zentrale Rolle. Bei der rechtlichen Betreuung handelt es sich um die gesetzliche Vertretung von Hilfsbedürftigen, die wegen einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten nicht selbst regeln können. Sie werden durch Betreuungsgerichte bei den Amtsgerichten eingerichtet.

Personen, die sich eine selbstständige Tätigkeit als Berufsbetreuerin oder als Berufsbetreuer vorstellen können, können sich beim Landkreis melden:

Betreuungsbehörde Landkreis Emsland
Tel.: 05931 44-1408
www.emsland.de/betreuungsstelle

Frau bei Verkehrsunfall in Hoogstede schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Hoogstede ist heute morgen eine Autofahrerin schwer verletzt worden. Sie war auf der Kanalstraße in Richtung Georgsdorf unterwegs, als sie in einer Kurve von der Straße abkam und über die Fahrbahn schleuderte. Anschließend landete das Fahrzeug auf dem Dach. Die Frau wurde schwer verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An dem PKW entstand erheblicher Sachschaden. Für die Bergungsarbeiten musste die Kanalstraße zeitweise gesperrt werden.

Einbruch in Supermarkt in Börger

Einen Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro haben Einbrecher in einem Supermarkt in Börger hinterlassen. Die Täter hatten in der Nacht zu Mittwoch die Hintertür des Verbrauchermarktes an der Waldstraße aufgebrochen. Sie nahmen Zigaretten und einen Tresor samt Inhalt mit. Die Polizei sucht Zeugen.

Platttheater und Folkloretanz bekommen “Preis der emsländischen Landschaft”

Mit dem „Preis der emsländischen Landschaft“ zeichnet eben jene Initiativen aus, die in den vergangenen Jahrzehnten einen großen Fußabdruck in der regionalen Kulturlandschaft hinterlassen haben. Gestern sind zwei Vereine in Lingen ausgezeichnet worden: Die Arbeitsgemeinschaft Plattdeutsches Theater e.V. und der Verein Volkstanz und Folklore hier im Emsland und der Grafschaft Bentheim. Ems-Vechte-Welle Reporter Nils Heidemann war gestern bei der Preisverleihung im Professorenhaus dabei und berichtet.