Kriminalprävention: Vorsicht vor angeblicher “Microsoft”-Fernwartung am Telefon

Der eine oder andere mag es schon erlebt haben: Das Telefon klingelt, man geht ran und am anderen Ende stellt sich jemand als “Microsoft”-Mitarbeiter vor. Das die Firma “Microsoft” nicht bei jemandem persönlich zu Hause anruft, liegt eigentlich auf der Hand. Uwe van der Heiden von der Polizei Nordhorn weiß, was sich die Anrufer von diesen Fake-Anrufen erhoffen und was hinter dieser Masche steckt.

Download Podcast

 

 

Grüne im Emsland fordern Senkung der Kreisumlage

Die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Emsland fordert eine Senkung der Kreisumlage um mindestens 12 Millionen Euro. Das seien nach bisherigen Berechnungen drei Punkte. Obwohl der Kreishaushalt im Jahr 2019 mit fast 400 Millionen Euro eine neue Rekordsumme umfasste, hätten die Städte und Gemeinden zum Teil nach wie vor recht hohe Schulden. Hinzu kämen zusätzliche Aufgaben, wie Investitionen in den Kita- und Schulbereich sowie die Sanierung von Straßen und Brücken, heißt es in einer Pressemitteilung der Fraktion. Die Senkung der Kreisumlage wäre ein starkes Signal der kommunalen Solidarität an die kreisangehörigen Städte und Gemeinden, die sich im Gegensatz zum Kreis als „Umlageverband“ oft kein finanzielles Polster anlegen könnten, so der Kreistagsabgeordnete Carsten Keetz.

Jahresrückblick 2019: Anti-Atom-Demo in Lingen

Wenn man auf Lingen zufährt, sieht man schon von weitem den rund 150 Meter hohen Kühlturm des KKE – des Kernkraftwerkes Emsland. Prägnant wie kontrovers, denn vielen Menschen ist das Atomkraftwerk nicht nur optisch ein Dorn im Auge. Die gute Nachricht in diesem Zusammenhang ist: Ende 2022 wird das AKW vom Netz genommen. So sieht es der Atomausstieg der deutschen Bundesregierung vor. In unserem Rückblick auf das Jahr 2019 liefern wir euch noch einmal einen Beitrag unseres Reporters Daniel Stuckenberg, der im Vorfeld über eine Großdemo gegen Atomkraft im Emsland berichtet hat.

Download Podcast

 

 

21-jähriger Nordhorner wird vermisst

Seit der Nacht zum vergangenen Sonntag wird der 21-jährige Patrick S. aus Nordhorn vermisst. Er wurde gegen 2:30 Uhr zuletzt in der Gaststätte Bierkantiene an der Hagenstraße gesehen. Der Vermisste ist knapp 1,70 Meter groß und schlank. Er hat mittelblondes, raspelkurzes Haar. In der Nacht zum Sonntag trug er eine auffällige britische Schiebermütze und einen grauen Pullover. Die Polizei bittet um Hinweise.

Wochenserie: Was steht 2020 an? – Teil 5

Die erste komplette des Jahres neigt sich dem Ende, genauso wie unsere Wochenserie über das Jahr 2020. In den vergangenen Tagen haben wir schon gehört, was bis zum Ende des Sommers wichtig wird. Der Herbst wird dann auch wieder aus politischer Sicht heiß, vor allem auf ein Datum ist die ganze Welt gespannt. Daniel Stuckenberg informiert.

Download Podcast

 

Ermittlungserfolg: Tätergruppe nach Raub in Nordhorn festgenommen

Nach einem Raub in Nordhorn am Freitag der vergangenen Woche kann die Polizei heute einen schnellen Ermittlungserfolg melden. Fünf Tatverdächtige wurden festgenommen. Vier davon sitzen in Untersuchungshaft. Ein Beteiligter wurde zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt. Den deutschen Männern im Alter von 16 bis 29 Jahren wird vorgeworfen, einen Autoverkauf vorgetäuscht und dann einen Mann ausgeraubt zu haben. Gegen 21:45 Uhr sollen sie ihr Opfer in die Fennastraße gelockt haben. Dort sollen sie den Mann mit einer Schusswaffe bedroht und den Kaufpreis in Höhe von mehreren tausend Euro erbeutet haben. Anschließend sollen sie den Mann mit einem Reizstoff außer Gefecht gesetzt haben und mit einem Taxi geflüchtet sein. Die Beamten kamen der Tätergruppe schnell auf die Spur. Parallel zu den Ermittlungen meldete sich einer der Beteiligten bei der Polizei und gab weitere entscheidende Hinweise. Die vier weiteren Beschuldigten konnten festgenommen werden. Bei den Wohnungsdurchsuchungen wurde Beweismaterial beschlagnahmt, darunter auch ein Teil der Beute. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Symbolbild © Bundespolizei

Sportvorschau: Grafschafter Volleyballteams im Blickpunkt

Gestern hat die Handball-Europameisterschaft in Österreich, Schweden und Norwegen begonnen. So lange die läuft, pausiert die 1. Handball-Bundesliga und die HSG Nordhorn-Lingen hat spielfrei. Auch für die Damen und Herren des SV Meppen stehen keine Ligaspiele an. Unsere Sportvorschau konzentriert sich heute damit voll und ganz auf die Volleyball-Teams aus Emlichheim und Schüttorf.

Download Podcast

 

 

Zu Besuch im Tierpark Nordhorn: Kein Grund zur Angst vor der Rotknievogelspinne

Spinnen sind vielen Menschen nicht so ganz geheuer. Erst recht große Spinnen, wie die Vogelspinne, sind bei der breiten Masse nicht unbedingt beliebt. Unsere Redakteurin Wiebke Pollmann war lange auch nicht der größte Spinnen-Fan. Das hat sich vor Kurzem aber zumindest etwas gewandelt. Denn im Tierpark Nordhorn gibt es nun eine Rotknievogelspinne und die durften Wiebke und einige Nordhorner Schüler aus der Nähe kennenlernen.

Download Podcast

 

Nach Baumschnitt in Sögel: Landkreis liegt neuer Antrag für Schwertransport vor

Dem Landkreis Emsland liegt ein neuer Antrag der beteiligten Unternehmen für den Schwertransport von Haselünne-Flechum zum Güterverkehrszentrum (GVZ) in Dörpen vor. Ein solcher Schwertransport war im vergangenen Mai gestoppt worden, nachdem dafür in Sögel Bäume halbiert wurden. Der Landkreis werde den neuen Antrag nun prüfen und Aspekte wie Terminplanung, Straßenverkehr und Eingriffe in die Natur und diesbezüglicher Ausgleichsmaßnahmen thematisieren. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf dem Baumschnitt, der leider nicht vermieden werden könne, so Dezernent Dirk Kopmeyer. Seit Mai vergangenen Jahres lagern die Behälter auf dem Gelände des herstellenden Unternehmens. Der Antrag war damals beim Kreis Steinfurt gestellt und auch dort genehmigt worden.

44,5 Millionen Euro vom Land für Sport in Niedersachsen: Auch Emsland profitiert

Dem organisierten Sport in Niedersachsen stehen in 2020 rund 44,5 Millionen Euro zur Verfügung. Von diesem höchsten Wert in der Geschichte des Landes, profitiert auch unsere Region. Darüber freuen sich Günter Klene und Michael Koop, Geschäftsführer und Präsident des KreisSportBundes Emsland. Die Chancen stehen gut, dass dem Sport im Emsland eine Fördersumme wie noch nie zuvor zur Verfügung stehen wird, so Klene. Auch der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hält die Rekordfördersumme für wichtig: Breiten- und Leistungssport, Integration, Inklusion und Ehrenamtliches Engagement seien für unsere Gesellschaft unerlässlich.