Grüne im Emsland fordern Senkung der Kreisumlage

Die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Emsland fordert eine Senkung der Kreisumlage um mindestens 12 Millionen Euro. Das seien nach bisherigen Berechnungen drei Punkte. Obwohl der Kreishaushalt im Jahr 2019 mit fast 400 Millionen Euro eine neue Rekordsumme umfasste, hätten die Städte und Gemeinden zum Teil nach wie vor recht hohe Schulden. Hinzu kämen zusätzliche Aufgaben, wie Investitionen in den Kita- und Schulbereich sowie die Sanierung von Straßen und Brücken, heißt es in einer Pressemitteilung der Fraktion. Die Senkung der Kreisumlage wäre ein starkes Signal der kommunalen Solidarität an die kreisangehörigen Städte und Gemeinden, die sich im Gegensatz zum Kreis als „Umlageverband“ oft kein finanzielles Polster anlegen könnten, so der Kreistagsabgeordnete Carsten Keetz.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm