Frontalzusammenstoß auf der B213

Auf der B213 ist es am Mittwochnachmittag zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos gekommen. Wie die Polizei mitteilt, war eine 46-jährige Autofahrerin auf der Nordhorner Straße in Richtung Nordhorn unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache geriet sie auf Höhe Lohne in den Gegenverkehr und prallte gegen das Auto einer 55-Jährigen. Die 55-Jährige, ihr 35-jähriger Beifahrer und die Unfallverursacherin mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Bundesstraße war für die Aufräum- und Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt.

Planspiel zum Klimawandel an der Oberschule Lohne

Die Jugend hat es vorgemacht: Mit der Fridays for Future-Bewegung hat die junge Generation den Klimawandel auf die politische Agenda gebracht. Und das Thema soll natürlich auch in Zukunft schon früh im Bewusstsein junger Menschen ankommen. Aber nicht nur, was der Klimawandel ist oder was seine Folgen sind, sondern auch, mit welchen Ideen man ihn bekämpfen kann und auch wie lang und beschwerlich der Weg ist von einer Idee bis zum konkreten Projekt. Daran setzt das Planspiel der Klimaschutzagentur Region Hannover an – „Plenergy“ heißt das und wurde in der vergangenen Woche erstmals in unserer Region an der Oberschule Lohne durchgeführt. ems-vechte-welle-Reporter Daniel Stuckenberg berichtet:

Download Podcast

Alle Ideen der Schülerinnen und Schüler sowie die neuesten Entwicklungen der Projektideen könnt ihr euch hier anschauen.

Mindestens 14 Autos am Lohner See beschädigt – 20.000 Euro Schaden

Am Lohner Freizeitsee sind gestern mindestens 14 Autos beschädigt worden. Wie die Polizei heute mitgeteilt hat, ist bei einigen Fahrzeugen auf dem Parkplatz an der Fledderstraße der Lack zerkratzt worden, bei einigen wurde Stacheldraht unter die Autoreifen gelegt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Torwand für Grundschule in Lohne

Die Grundschule in Lohne hat eine neue Torwand erhalten. In Zusammenarbeit mit dem Christophoruswerk Lingen wurde sie organisiert. Teilnehmer der Berufsvorbereitung des Berufsbildungswerks erstellten die mobile Holztorwand. Sie steht nun auf dem Schulhof der Grundschule. Der Förderkreis der Grundschule Lohne finanzierte die neue Torwand.

Foto © Hermann Lindwehr

Luftgewehrschüsse auf Einfamilienhaus in Lohne

In Lohne sind zwischen Sonntag- und Montagnachmittag Luftgewehrschüsse auf ein Einfamilienhaus an der Straße Hohnerberg abgegeben worden. Laut Polizei wurde auf die Hauseingangstür des Gebäudes geschossen. Dabei soll ein Glaselement beschädigt worden sein. In relativer Nähe sei es in der Vergangenheit bereits häufiger zu gleichgelagerten Sachverhalten gekommen.

UPDATE: Mountainbikerin in Wietmarschen nach Sturz schwer verletzt

In Lohne ist am Sonntagmittag im Waldgebiet ‘Lohner Sand’ eine Mountainbikerin nach einem Sturz schwer verletzt worden. Die Frau war gegen 13 Uhr mit einer Gruppe Mountainbiker unterwegs, als sie aus unbekannten Gründen stürzte. Dabei wurde die 33-Jährige so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Enschede geflogen werden musste. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere „Nagelfallen“ in Waldgebieten gefunden

Die Polizei hat in Waldgebieten im Emsland weitere Nagelfallen gefunden. Nachdem ein Jogger im Waldstück am Lohner Sand durch ein Nagelbrett schwer verletzt wurde, sind nun weitere Bretter im Waldgebiet westlich der Straße Gut Herzford in Lingen, südlich der B213 in Lohne-Rükel und zwischen der B213 und der sogenannten Promillestraße gefunden. Verletzt wurde durch diese Fallen nach aktuellem Kenntnisstand niemand. Allerdings wurden Schuhwerk und Fahrradreifen beschädigt. Die Polizei hat weitere Verfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Pkw in Autobahnabfahrt in Lohne ausgebrannt

In der Abfahrt der A 31 in Lohne ist gestern Nachmittag ein Auto ausgebrannt. Der 43-jährige Fahrer blieb unverletzt. Der Mann war mit seinem Pkw auf der Autobahn in Richtung Oberhausen unterwegs, als die Ölkontrollleuchte des Fahrzeugs anging. Der Mann fuhr in Lohne von der Autobahn ab, wenig später stand sein Fahrzeug in Flammen. Der 43-Jährige konnte das in der Abfahrt abgestellte Auto noch rechtzeitig verlassen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Lohne waren auch die Wehren aus Wietmarschen und Groß-Hesepe alarmiert worden. Die Autobahnabfahrt musste für den Einsatz gesperrt werden.

Unbekannte versuchten in Lohne in Häuser zu gelangen

In Lohne versuchten Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch in Häuser zu gelangen. Die Täter durchsuchten an der Kleiberstraße, am Iltis- und Fuchsweg sowie an der Zaunkönigstraße mehrere unverschlossene Autos. Außerdem versuchten sie mehrere Eingangs- und Nebeneingangstüren von Privathäusern zu öffnen. Waren die Türen verschlossen, ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab. An einer Anschrift entwendeten sie ein E-Bike und ein Fahrradanhänger. Die Polizei fordert dringend dazu auf, Haustüren und Autos zu verschließen und nimmt weitere Hinweise entgegen.

52-Jährige bei Unfall zwischen Klausheide und Lohne tödlich verletzt

Eine Frau ist gestern Abend bei einem Unfall auf der B213 zwischen Klausheide und Lohne tödlich verletzt worden. Eine weitere Autofahrer wurde lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei mitteilt, war ein 43-Jähriger gegen 20:20 Uhr mit seinem BMW in Richtung Nordhorn unterwegs. Er geriet aus noch unklarer Ursache in den Gegenverkehr. Dort prallte er frontal mit dem VW einer 52-Jährigen zusammen. Die Frau verstarb noch am Unfallort. Der 43-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Symbolbild © Bundespolizei

Programm