Neues Jobportal für ukrainische Flüchtlinge

Die Angst vor Krieg und Zerstörung lässt viele Ukrainer derzeit ihre Heimat verlassen, vor allem Richtung Westen versuchen viele, sich in Sicherheit zu bringen. Auch in unsere Region gelangen in diesen Tagen Flüchtende. Immer wieder hört man davon, dass diese sich ihren Lebensunterhalt selbst verdienen möchten. Der Münsterländer Markus Diekmann und sein ukrainisches Au-pair hatten die Idee, ein Jobportal speziell für ukrainische Flüchtlinge aufzubauen. Eine der ersten erfolgreichen Vermittlungen kann eine Firma aus Lengerich für sich in Anspruch nehmen. Christiane Adam war für die ems-vechte-welle vor Ort und hat mit der Geschäftsleitung sowie mit dem neuen ukrainischen Mitarbeiter gesprochen:

Download Podcast

Der Link zum Jobportal:

www.jobaidukraine.com

Verkehrsunfallflucht in Lengerich – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei ist vor dem Hintergrund einer Verkehrsunfallflucht in Lengerich auf der Suche nach Zeugen. Der Unfall ereignete sich heute Morgen auf der L66. Ein unbekannter LKW-Fahrer war auf dieser gegen 9.25 Uhr in Richtung Freren unterwegs. In einer Linkskurve geriet der Fahrer in den Gegenverkehr. Dabei stieß er mit dem Außenspiegel eines entgegenkommenden LKWs zusammen. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Radfahrer bei Unfall in Lengerich schwer verletzt

In Lengerich ist gestern Mittag ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der 75-Jährige wollte am Querdamm die Herzlaker Straße überqueren und übersah dabei ein Auto, das in Richtung B402 unterwegs war. Der Radfahrer wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste. Die Autofahrerin und die vier weiteren Insassen blieben unverletzt.

Lengericher Straße in Lingen ab Montag für drei Wochen voll gesperrt

In Lingen ist die Lengericher Straße ab Montag für drei Wochen voll gesperrt. Das hat die Stadt Lingen heute mitgeteilt. Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten an den Ver- und Entsorgungsleitungen. Die Zufahrt zum Wohnpark Gauerbach und zur Jugendherberge bleibt laut der Mitteilung stadtauswärts frei. Eine Umleitung über die Straßen Laxtener Brook und Frerener Straße ist ausgeschildert. Nicht betroffen von der Sperrung ist der Rad- und Gehweg entlang der Lengericher Straße.

UPDATE Schmorbrand in Ferienhaus in Lengerich

In einem Ferienhaus an der Straße Am Saller See in Lengerich hat sich gestern ein Schmorbrand entwickelt. Wie die Polizei mitteilt, war ein technischer Defekt an einem Spiegelschrank im Badezimmer schuld an dem Schmorbrand. Verletzt wurde niemand. Durch die schnelle Alarmierung der Feuerwehr konnte ein Vollbrand verhindert werden. Es entstand ein geringer Sachschaden.

 

Symbolbild © Hermann Lindwehr

Angriff auf Polizisten – Berufung von Lengericher als unbegründet verworfen

Nachdem das Amtsgericht Meppen einen Lengericher wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte zu einer Freiheitsstrafe verurteilt hat, hat das Landgericht Osnabrück nun die Berufung des Mannes verworfen. Im Februar 2020 hatten zwei Polizeibeamte den heute 36-Jährigen in einer anderen Strafsache zur Vorführung zum Amtsgericht Meppen gefahren. Während der Fahrt stellte der Lengericher Fragen zur Dienstwaffe eines Beamten und versuchte dann, die Waffe des Polizisten aus dem Holster zu ziehen. Darauf folgte ein Handgemenge, bei dem der Mann einem Polizisten eine etwa fünf Zentimeter lange Rissewunde an der Hand zufügte. Der Lengericher wurde im Oktober 2020 zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt und ging anschließend in Berufung. Das Landgericht verwarf die Berufung nun als unbegründet.

Gabelstapler in Lengerich abgebrannt

In Lengerich ist gestern Morgen ein Gabelstapler komplett abgebrannt. Das Fahrzeug war am Anhänger eines LKW angebaut und stand auf einem Parkplatz an der Straße Tannenkämpe. Gegen 5:45 Uhr war der Gabelstapler in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte ein Abbrennen des Fahrzeuges nicht mehr verhindern. Türen des LKW-Anhängers wurden laut Polizei durch das Feuer ebenfalls beschädigt. Über die Brandursache gibt es noch keine Informationen. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Kühlschrank auf Vereinsgelände in Lengerich in Brand gesteckt

Die Polizei sucht Zeugen einer Brandstiftung in Lengerich. Gestern Abend sollen Unbekannte gegen 20:45 Uhr einen Kühlschrank auf einem Sportgelände an der Eichenallee in Brand gesteckt haben. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Der Kühlschrank stand auf der Rückseite des Vereinsgebäudes. Durch den Brand wurde auch das Gebäude beschädigt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt. Zeugen sollten sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

Programm