Ab 2023 halten auch ECx-Züge in Bad Bentheim

Die Anschlüsse zwischen den Nah- und Fernverkehrszügen im Emsland und in der Grafschaft Bentheim sollen auch nach der Umstellung auf den neuen ECx ab 2023 gewährleistet werden. Das hat der FDP-Bundestagsabgeordnete aus Lingen, Jens Beeck, auf Anfrage von der Deutschen Bahn erfahren. Außerdem werde der Eurocity auch in Zukunft Halt in Bad Bentheim machen. Ein Wegfall des Haltes und schlechtere Umsteigeverbindungen im Knoten Rheine wären den Menschen vor Ort nur schwer zu vermitteln gewesen, so Beeck in einer Mitteilung. Ab 2023 werden auf der Strecke Berlin – Hannover – Amsterdam neue ECx-Fernverkehrszüge eingesetzt. Neben zusätzlichem Komfort soll dies vor allem zu einer verkürzten Reisezeit führen.

Über drei Kilo Marihuana in Kofferraum von Mercedes gefunden

Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams haben am Montagabend bei Bad Bentheim 3,3 Kilo Marihuana sichergestellt. Gegen 19:40 Uhr kontrollierten die Beamten an der A30 einen Mercedes, der zuvor aus den Niederlanden eingereist war. Bei der Kontrolle entdeckten sie Im Kofferraum einen Karton mit luftdicht verschweißten Tüten. Darin befanden sich die Drogen. Außerdem hatte der 40-jährige Beifahrer einen gefälschten litauischen Führerschein dabei. Der Mann wurde ebenso wie der 28-jährige Fahrer festgenommen. Beide wurden bereits gestern einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Foto: © Polizei Emsland/Grafschaft Bentheim

Bundespolizei stellt 974 Ecstasy-Tabletten sicher

Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams haben gestern Vormittag 974 Ecstasy-Tabletten sichergestellt. Auf einem Parkplatz an der A30 kontrollierten sie einen 29-jährigen Mann, der aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist war. Bei der Durchsuchung seines Autos stießen die Beamten auf einen Beutel, in dem sich die Tabletten befanden. Außerdem hatte der Mann eine größere Summe Bargeld bei sich. Er wurde vorläufig festgenommen. Er soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden.

Foto: © Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Anhänger mit Smoker gestohlen

Unbekannte haben zwischen Mittwoch und gestern Nachmittag in Bad Bentheim einen Kfz-Anhänger gestohlen. Der Anhänger stand auf dem Schlossparkplatz an der Funkenstiege geparkt. Auf dem Anhänger war ein Smoker, ein Grill, montiert. Der Eigentümer gab an, er habe an diesem Wochenende am Food-Truck Festival teilnehmen wollen. Der Schaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Seniorin von Auto überrollt – 84-Jährige schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Bad Bentheim ist gestern Nachmittag eine 84-jährige Frau schwer verletzt worden. In der Schulstraße belud die Dame ihren Pkw mit Gartenabfällen, als sich ihr Auto in Bewegung setzte und rückwärts von einer abschüssigen Garagenzufahrt herunterrollte. Dabei geriet die Seniorin unter das Fahrzeug und zog sich schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Diebstähle in der Region: Hochwertige Werkzeuge, Sprinter und Bootsmotoren gestohlen

In der Region hat es in den vergangenen Tagen mehrere Diebstähle gegeben. In Bad Bentheim haben Unbekannte in der Nacht zu gestern einen Mercedes Sprinter gestohlen. Der Wagen war an der Budapester Straße auf einem dortigen Firmengelände abgestellt. Der Sprinter hat einen Wert von 23.000 Euro und das Kennzeichen NOH-RS-292. In der selben Nacht haben Unbekannte in Emsbüren Bootsmotoren entwendet. Sie verschafften sich dafür Zugang zu einem Firmengelände an der Straße Elbergen. Von zwei Bootsmotoren stahlen sie die Außenborder im Gesamtwert von 2500 Euro. In Niederlangen sind Unbekannte zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen in eine Firmenhalle an der Fresenburger Straße eingedrungen. Nach bisherigen Erkenntnissen erbeuteten sie zahlreiche hochwertige Werkzeuge und Baumaschinen. Der Gesamtschaden liegt im fünfstelligen Bereich. In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Polizei verzeichnet Einbrüche in Papenburg, Messingen und Bad Bentheim

Im Emsland und in der Grafschaft Bentheim ist es in den vergangenen Tagen zu Einbrüchen gekommen. In der Nacht zu Montag drangen Unbekannte in einen Abstellraum der Tribüne des DJK Eintracht Papenburg ein. Die Täter traten die Tür ein, machten aber keine Beute. Der Schaden wird auf 500 Euro beziffert. In der selben Nacht hat ein Jagdhund in Messingen Einbrecher verscheucht. Die unbekannten Täter drangen in eine Scheune und eine Lagerhalle auf einem Bauernhof an der Frerener Straße ein. Vermutlich weil der Jagdhund anschlug, ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und ergriffen die Flucht. Sie erbeuteten ein Fahrrad im Wert von etwa 100 Euro. In Bad Bentheim sind Unbekannte bereits am Wochenende in einen Container auf einem Firmengelände an der Kopenhagener Straße eingedrungen. Sie öffneten gewaltsam die Umzäunung des Geländes und brachen anschließend die Containertür auf. Nach ersten Erkenntnissen stahlen sie nichts. In allen Fällen sucht die Polizei nach Zeugen.

Feuer in illegalem Camp bei Bad Bentheim gelöscht

In einem illegalen Camp in einem Bentheimer Wald ist heute Morgen ein Feuer ausgebrochen. Laut den Grafschafter Nachrichten liegt das Camp zwischen der Bundesstraße im Norden und dem Campingplatz Am Berg im Süden. An gleicher Stelle sei vor fast genau einem Jahr ebenfalls ein Waldbrand entstanden. Eine Anwohnerin habe Rauch aus dem Waldgebiet aufsteigen sehen und die Feuerwehr alarmiert. Weil sich der Brand nur langsam ausgebreitet habe, konnten die Einsatzkräfte das Feuer laut dem Bericht innerhalb weniger Minuten löschen. Menschen seien nicht verletzt worden. Bäume seien vom Feuer ebenfalls verschont geblieben. Die Feuerwehr habe Zelte, einen Rucksack und Wasserflaschen in dem verlassenen Camp gefunden.

Polizei stellt vier Kilogramm Heroin sicher

Bad Bentheim – Das Grenzüberschreitende Polizeiteam Bad Bentheim hat am Freitagmittag einen 25-jährigen Mann mit vier Kilogramm Heroin gestoppt. Er wurde auf einem Parkplatz an der A30 angehalten. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten mehrere professionelle Verstecke im Fahrzeuginnenraum fest. Der Mann wollte insgesamt vier Kilogramm Heroin mit einem Straßenverkaufswert von rund 200.000 Euro in das Bundesgebiet schmuggeln. Er wurde festgenommen und am Samstag einem Haftrichter am Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 25-Jährigen.

 

Foto: © Grenzüberschreitendes Polizeiteam Bad Bentheim

Polat kritisiert Glyphosat-Einsatz der Deutschen Bahn

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Filiz Polat hat den Einsatz von Glyphosat an Gleisanlagen in Westniedersachsen kritisiert. Auch in Lingen und in Bad Bentheim soll die Deutsche Bahn das Unkrautbekämpfungsmittel im vergangenen Juni eingesetzt haben. Laut Polat können gesundheitliche Risiken für Anwohnerinnen und Anwohner der Gleisanlagen nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Damit Anliegerinnen und Anlieger zukünftig Vorsichtsmaßnahmen treffen können, fordert die Bundestagsabgeordnete von der Deutschen Bahn, Bürger über anstehende Einätze von Pflanzenvernichtungsmitteln zu informieren.

Programm