SC Spelle-Venhaus verliert letztes Saisonspiel 2:6 gegen HSV II

Die Fußballer des SV Spelle-Venhaus haben das heutige Spiel deutlich gegen den Hamburger SV II verloren. Am Ende stand es 2:6. Die Gastgeber gingen bereits mit einem 0:3-Rückstand in die Halbzeitpause. Der SV Spelle-Venhaus beendet das fünfte Spiel infolge mit einer Niederlage und die Saison auf dem letzten Tabellenplatz in der Regionalliga Nord. Damit steigt der SV Spelle-Venhaus in die Oberliga ab. Nach dem Spiel verabschiedete sich der Verein von den Spielern und Trainern, die den Verein verlassen werden.

HSG verliert Heimspiel gegen HC Elbflorenz 30:34

Die Handballer der HSG Nordhorn-Lingen haben das letzte Heimspiel im Nordhorner Euregium in dieser Saison verloren. Das Zweistädte-Team beendete das Spiel gegen den HC Elbflorenz in der 2. Handball-Bundesliga 30:34. Die erste Halbzeit entschied die HSG noch mit 17:14 für sich. In der zweiten Hälfte drehten die Gäste das Spiel. Zwischenzeitlich lagen sie mit acht Punkten vorne. Bester Werfer für die HSG war Maximilian Lux mit 10 Treffern. Das nächste Spiel bestreitet die HSG am 26. Mai. Dann geht es auswärts gegen TuS Vinnhorst. Anwurf ist um 17 Uhr.

Samtgemeinde Spelle bietet Betreuungsangebot für die Übergangszeit zwischen Kita und Grundschule an

Die Samtgemeinde Spelle bietet in Kooperation mit dem Landkreis ein Betreuungsangebot für angehende Schulkinder für die Zeit zwischen dem Ende der Sommerferien in Niedersachsen und der Einschulung an. Das teilt die Samtgemeinde mit. Das Angebot richte sich demnach an Eltern, die sich in der Zeit zwischen dem Ende der Sommerferien (2. August) und der Einschulung der Erstklässlerinnen und Erstklässler (10. August) Schwierigkeiten mit der Betreuung haben. Im Zeitraum vom 5. bis zum 9. August werden die Kinder täglich zwischen 7:30 Uhr und 14:30 Uhr betreut. Anmeldungen für das Angebot können noch bis zum 31. Mai bei der Samtgemeinde eingereicht werden.

Land will Ems-Achse aufwerten

Das Land Niedersachsen will die Wachstumsregion Ems-Achse aufwerten. Das teilt die Wachstumsregion Ems-Achse mit. Demnach werde die Wachstumsregion den Metropolregionen gleichgestellt. Dies beinhalte auch eine finanzielle Förderung. Zudem verzichte die Bundesnetzagentur bei den neuen Mobilfunk-Lizenzen auf Einnahmen aus einer Versteigerung und setze stattdessen eine Netzabdeckung von 99,5 Prozent der Fläche voraus. Dies solle besonders den ländlichen Räumen zugutekommen. Zuvor hätten Vertreter der Ems-Achse unter anderem für die Regionen Emsland und Grafschaft Bentheim Wünsche an das Land gerichtet. Die Infrastruktur müsse weiter ausgebaut werden, so der Vorsitzende der Ems-Achse, Bernard Krone. Beispiele seien die E233 und die Reaktivierung von Bahnstrecken. Die Wachstumsregion Ems-Achse ist ein Bündnis von Unternehmen, Kommunen, Einrichtungen und Verbänden im Emsland, der Grafschaft Bentheim und Ostfriesland. Schwerpunkte der gemeinsamen Arbeit sind unter anderem die Sicherung von Fachkräften und die Vernetzung der Akteure in der Region.

UPDATE Nach Flucht aus Sicherheitsverwahrung im Strafvollzug Meppen: Sexualstraftäter festgenommen

Die Polizei hat den Sexualstraftäter, der zuvor aus der Sicherheitsverwahrung im Strafvollzug Meppen geflohen war, festgenommen. Das Niedersächsischen Jutizministerium teilt mit, dass der 63-Jährige im Rahmen einer Verkehrskontrolle in den Niederlanden festgenommen wurde.  Zu den näheren Umständen der Festnahme liegen derzeit noch keine weiteren Informationen vor.

HSG trifft am Abend auf HC Elbflorenz

Die Handballer der HSG Nordhorn-Lingen treffen heute Abend im Heimspiel auf den HC Elbflorenz Dresden. Die Gäste belegen derzeit den 6. Platz in der Tabelle der 2. Handball-Bundesliga. Die HSG rangiert auf Platz 10. Es ist das letzte Heimspiel dieser Saison im Nordhorner Euregium. Im Anschluss stehen für das Zwei-Städte-Team noch zwei Spiele an. Am 26. Mai tritt das Team auswärts gegen den TuS Vinnhorst an. Eine Woche später bestreitet die HSG ihr letztes Heimspiel der Saison in der EmslandArena gegen den TSV GWD Minden.

55-Jährige bei Unfall auf der B401 bei Esterwegen lebensgefährlich verletzt

Bei einem Unfall auf der B401 bei Esterwegen wurde heute Mittag eine 55-jährige Frau lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei mitteilt, war die Frau gegen 12:45 Uhr in Richtung der Autobahn unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Frau wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Sieben Menschen nach Mülleimer-Brand in Bad Bentheim leicht verletzt

In Bad Bentheim sind heute Morgen bei einem Brand sieben Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wurden Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei gegen 9:30 Uhr zu einem Einsatz in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Südstraße alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Mülleimer im Keller des Hauses in Brand. Beim Versuch, den Brand zu löschen, wurden sieben Menschen leicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen entstand kein Schaden an dem Gebäude.

Talk: Seniorenvertretungen nehmen das Thema Einsamkeit in den Fokus

Im ems-vechte-welle-Mitttagsgespräch haben Horst-Dieter Dörr (Vorsitzender des Landesseniorenrates Niedersachsen) und Johannes Ripperda (Geschäftsführer der Seniorenvertretung in der Stadt Lingen) mit Heiko Alfers unter anderem über das Thema “Einsamkeit” gesprochen. Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Gleichstellung hat im April die Kampagne “GEMEINSAM – nicht einsam” gestartet. Dazu gehört unter anderem der Ideenwettbewerb “Gute Initiativen gegen Einsamkeit”, bei dem Projekte, Ideen und Initiativen gesucht werden, die geeignet sind, von Einsamkeit betroffenen Menschen zu helfen, den Weg aus der Isolation zu finden oder die drohende Einsamkeit abzuwenden. Johannes Ripperda hat im Gepspräch unter anderem über die Lingener Seniorenmesse berichtet und über eine geplante Veranstaltung im Herbst gesprochen:

Download Podcast
Weitere Informationen über den im Mittagsgespräch erwähnten Ideenwettbewerb gibt es hier und hier
Zur Internetseite der Seniorenvertretung in der Stadt Lingen geht es hier

Nach Sexualstraftat in Rhede: Mutmaßlicher Täter festgenommen

Die Polizei hat gestern im Bereich Amsterdam einen mutmaßlichen Sexualstraftäter festgenommen. Wie die Polizei mitteilt, hatte der 37-jährige Niederländer am vergangenen Mittwoch in Rhede seine 19-jährige Expartnerin aufgesucht und sich an ihr vergangen. Anschließend flüchtete er in Richtung Niederlande. Das Landgericht Osnabrück hat nun einen internationalen Haftbefehl erlassen. Der 37-Jährige befindet sich in Haft. Die Ermittlungen dauern an.

Programm