HSG Nordhorn-Lingen verliert Heimspiel gegen Bietigheim 29:32

Der Handball-Zweitligist HSG Nordhorn-Lingen bleibt im Jahr 2024 weiter ohne Punktspiel-Sieg. Das Team von Trainer Frank Schumann verlor am Abend gegen die SG BBM Bietigheim mit 29:32. Nach 13 Minuten hatte sich die HSG eine 10:7-Führung herausgespielt. Dann drehten die Gäste aus Baden-Württemberg die Partie aber zu ihren Gunsten und gingen mit 14:16 in die Halbzeitpause. Bis zum Ende der Spielzeit konnte die HSG Nordhorn-Lingen das Spiel nicht mehr ausgleichen oder in Führung gehen und verlor mit 29:32. Das Spiel im Nordhorner Euregium sahen 2057 Zuschauer. Bester Werfer bei der HSG war Tarek Marschall mit sieben Treffern. Das nächste Spiel bestreiten die Nordhorn-Lingener morgen in einer Woche. Gegner ist dann auswärts der TV Großwallstadt.

SC Spelle-Venhaus verliert auswärts 3:1 gegen Blau-Weiß Lohne

Im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga Nord musste der SC Spelle-Venhaus heute einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Das Team von Trainer Hanjo Vocks verlor am Nachmittag das Auswärtsspiel bei Blau-Weiß Lohne mit 3:1. Die Lohner waren kurz vor der Halbzeitpause durch einen Treffer von Thorsten Tönnies mit 1:0 in Führung gegangen. In der 59. Minute erhöhte Lohne durch ein Tor von Jannik Zahmel auf 2:0. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 2:1 für die Gäste aus dem Emsland erzielte Timo Nichau. Den Schlusspunkt setzte erneut Jannik Zahmel mit seinem Tor zum 3:1 in der 85. Minute. In der Tabelle der Fußball-Regionalliga Nord bleibt der SC Spelle-Venhaus mit neun Punkten Tabellenletzter. Das nächste Spiel bestreiten die Emsländer am 25. Februar zu Hause gegen Drochtersen/Assel.

Einbruch in ein Geschäft in Bawinkel

Einbrecher sind Freitagnacht in Bawinkel in ein Geschäft an der Haselünner Straße eingedrungen. Die Täter beschädigten mehrere Fenster, stiegen in das Gebäude ein und durchsuchten mehrere Räume. Gestohlen wurde Bargeld. Der Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Programm