Neue Route durch Papenburg: Klimaschutzbewegung erhofft sich mehr Aufmerksamkeit

Vor der Klimademo am kommenden Freitag in Papenburg wurde nun bekannt, dass der Demonstrationszug einer anderen Route folgen wird, als bisher. Vom Startpunkt vor dem Rathaus ziehen die Demonstranten u.a. über die Friederikenstraße, in Richtung Hauptpost, zum Mühlenplatz und über den Hauptkanal bis zum Arkadenhaus. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, wurde die neue Route von der Polizei genehmigt. Laut Hedwig Daute von “People for Future” soll so mehr Aufmerksamkeit auf den Klimastreik gelenkt werden. Bisher wurde hauptsächlich in verkehrsberuhigten Zonen demonstriert. Schon am Freitagvormittag kann man sich von beteiligten Gruppen wie NABU, Amnesty International oder Fridays for Future zum Klimaschutz und damit verknüpften Themen informieren lassen. Zwischen 9.00 Uhr und 12.30 Uhr werden Mitglieder der Gruppen am Papenburger Wochenmarkt Infostände aufbauen.

Neuer Stadtschülerrat in Meppen gewählt

In Meppen wurde gestern ein neuer Stadtschülerrat gewählt. Dieser engagiert sich für die Interessen von Schülern gegenüber der kommunalen Politik. Das Gremium vertritt sämtliche Meppener Schulen und ist für Projekte und Aktionen zu unterschiedlichen aktuellen Themen verantwortlich. Den neuen Stadtschülerrat bilden ab jetzt Carolin Hüser als Vorsitzende, Manel Lamari als ihre Stellvertreterin, sowie Mika Wocken und Carolin Schütte als Beisitzerinnen.

Foto: (c) Stadt Meppen

Erster Kronenmarkt am Speichersee in Geeste

Die Gemeinde Geeste stellt in diesem Jahr erstmals den Kronenmarkt auf die Beine. Stattfinden wird das Ganze vom 05. bis zum 08. Dezember. Unmittelbar am Ufer des örtlichen Speichersees soll ein stimmungsvolles Pendant zum Weihnachtsmarkt der klassischen Art entstehen. Das Ziel ist, alles was es zum vorweihnachtlichen Feiern braucht an ein und demselben Ort zu bieten. Fabian Reifenrath hat sich vorab schon einmal ein Bild des Veranstaltungsorts gemacht.

 

Historische Spuren der Lager in Groß Hesepe und Dalum

Wenn über Konzentrationslager der Nationalsozialisten gesprochen wird, dann fallen meistens die Begriffe Auschwitz, Dachau, Buchenwald oder Sachsenhausen. Neben den Konzentrationslagern gab es aber auch noch andere Lager der Nazis: Zum Beispiel Durchgangslager, Vernichtungslager, Schutzhaftlager oder Arbeitserziehungslager. Wenn es um die Emslandlager geht, dann sind die Konzentrationslager Börgermoor, Neusustrum und Esterwegen gemeint. Es gab aber auch noch weitere Lager in der Region, wie Heiko Alfers festgestellt hat.

 

Talk: Mit dem E-Bike zum Nordkap

2.946 Kilometer sind es von unserem Studio in Lingen bis zum Zielpunkt von Henri Grol – dem Nordkap. Zum nördlichsten Punkt Europa möchte der Geester im kommenden Frühjahr aufbrechen und zwar auf seinem E-Bike. Über dieses bevorstehende Abenteuer haben wir uns mit ihm in unserem Mittagsgespräch unterhalten.

 

Präventionsworkshops an Papenburger BBS zum “Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen”

Im Rahmen des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen wurde an den Papenburger Berufsbildenden Schulen Technik und Wirtschaft bzw. Hauswirtschaft über die sogenannte “Loverboy-Methode” aufgeklärt. Dafür zeichnete die städtische Gleichstellungsbeauftragte Melanie Schröder verantwortlich. Wie Schröder erklärt, sind Loverboys Männer, die Frauen eine Liebesbeziehung vorspielen, sie sozial isolieren, emotional abhängig machen und schließlich in die Prostitution zwingen. Die Methode sei zur Zeit besonders in den Niederlanden verbreitet, berichtet Workshopleiterin Anika Schönhoff vom Jugendpräventionsprogramm. Durch die geographische Nähe sei also auch hier Aufklärungsarbeit enorm wichtig.

Foto: (c) Stadt Papenburg

Unfall mit vier Fahrzeugen in Nordhorn

In Nordhorn hat es heute morgen einen Unfall mit vier Fahrzeugen gegeben. Die Fahrerin eines Transporters hatte gegen acht Uhr auf der Wietmarscher Straße aus Wietmarschen kommend den Rückstau an der Ampel der Kreuzung in Höhe des Feuerwehrhauses übersehen. Sie fuhr auf ein stehendes Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden zwei weitere Fahrzeuge beschädigt. Bei dem Unfall wurden mehrere Personen leicht verletzt.

Eigentümer mit Waffe bedroht: Unbekannter entwendet Fahrrad

Ein unbekannter Mann hat gestern in Bad Bentheim ein Mountainbike gestohlen und dessen Eigentümer mit einer Schusswaffe bedroht. Der Raub ereignete sich gegen 14:10 Uhr in der Fabrikstraße. Im Anschluss flüchtete der Täter auf dem Fahrrad in Richtung Vechtewiesen. Der Unbekannte wird auf circa 20 bis 30 Jahren geschätzt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Programm