Führungswechsel im SoVD-Kreisverband Grafschaft Bentheim

Der erste Vorsitzende des SoVD-Kreisverbandes Grafschaft Bentheim Bernhard Alferink hat seinen Rücktritt erklärt. Als Begründung gab er an, zum Schutz seiner Gesundheit kürzer treten zu wollen. Alferinks Nachfolger wird sein bisheriger Stellvertreter Thomas Lehre. Dessen Wahl erfolgte einstimmig. Seine zentrale Aufgabe für die Zukunft sieht Lehre darin, neue Mitglieder für den Sozialverband anzuwerben. Bernhard Alferink bleibt dem SoVD unterdessen als Beisitzer sowie als Ortsverbandsvorsitzender in Nordhorn erhalten.

Foto: © SoVD-Kreisverband Grafschaft Bentheim

 

 

Amprion startet Probebohrungen für Gleichstromverbindung A-Nord

Das Unternehmen Amprion startet Probebohrungen für die Gleichstromverbindung A-Nord zwischen Emden und Osterath bei Düsseldorf. Ab dem Jahr 2025 soll die A-Nord auf dem See erzeugte Windenergie in den Westen Deutschlands transportieren. Welchen Verlauf die Erdkabeltrasse nehmen wird, ist noch unklar. Amprion als Verantwortlicher der Leitung möchte die Bodenbeschaffenheit der circa 300 Kilometer langen Strecke frühzeitig erkennen. Diese wird wohl auch durch das Emsland und die Grafschaft Bentheim führen. Ab kommenden Montag werden daher in einem ersten Schritt kleine Bohrfahrzeuge zwischen Emden und Schüttorf unterwegs sein. Im kommenden Jahr soll dann ein flächendeckendes Bohrprogramm folgen. Über die Probebohrungen haben Flächeneigentümer Ende Juli eine schriftliche Information erhalten. Welchen exakten Verlauf die Leitung nehmen wird, soll spätestens im Jahr 2023 feststehen, so Amprion in einer Pressemitteilung.

Papenburger Wohngeldstelle schließt für zwei Tage

Die Wohngeldstelle der Stadt Papenburg bleibt am Donnerstag, den 29. und am Freitag, den 30. August ganztägig geschlossen. Anlass dessen ist eine innerbetriebliche Fortbildung. Ab Montag, dem 02. September öffnet die Behörde wieder zu den gewohnten Uhrzeiten.

Heinrich Humbert mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Sich in den Dienst anderer stellen – und das ehrenamtlich. Das gilt als hoher Dienst an der Gesellschaft. Beim Deutschen Roten Kreuz arbeiten viele Menschen, denen das Wohl anderer wichtig ist und die anderen helfen wollen. Sei es bei Blutspendeaktionen, Sanitätsdiensten oder Hilfseinsätzen. Dank erwartet dort im Grunde niemand. Für diese Menschen ist es eine Selbstverständlichkeit. Trotzdem tut es gut, Anerkennung zu erfahren. Besonders wenn sie von oberster Stelle kommt – und hochverdient ist. Am Montag wurde der Emsbürener Heinrich Humbert mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Ems-Vechte-Well-Reporter Daniel Stuckenberg war mit dabei​

 

Download Podcast

 

Emsländischer Autohändler wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Das Landgericht Osnabrück hat einen Autohändler aus Haselünne wegen Steuerhinterziehung verurteilt. Wie die NOZ berichtet, hat der Mann von 2013 bis 2018 in Autohäusern u.a. in Haselünne, Meppen und Papenburg insgesamt 750.000 Euro Steuern hinterzogen. In 2017 deckte die Steuerfahndung auf, dass in den Betrieben ein ausgeklügeltes System von verdeckten Geldern und Zahlungen installiert wurde. Der 67-jährige Angeklagte zeigte sich geständig. Das Gericht verurteilte ihn zu zwei Jahren Haft auf Bewährung. Außerdem muss er 25.000 Euro Strafe zahlen. Die milde Strafe ergebe sich aus seinem Nachtatverhalten, so das Landgericht. Der Mann sei allen Verpflichtungen nachgekommen und habe die 750.000 Euro Steuerschuld plus Zinsen beglichen. Das Urteil ist rechtskräftig.

Ausstellung Naturgeschichten im Rathaus Geeste

Rathäuser sind als öffentliche Gebäude neben ihrer eigentlichen Funktion gut geeignet, um Gemälde, Fotos, Kunstwerke etc. auszustellen. Wenn der direkte Bezug der Ausstellungsstücke zur Gemeinde noch da ist, umso besser! Die Fotos von Hermann Reichling erfüllen diesen Tatbestand, sind doch sämtliche Fotografien auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Geeste entstanden. Die Fotos sind zwar historisch – das neueste ist in den 1960er Jahren abgelichtet worden – aber die Qualität ist gestochen scharf. Christiane Adam hat sich die Fotos für die Ems-Vechte-Welle angesehen und erzählt, warum es sich lohnt einmal in Geeste-Dalum im Rathaus vorbeizuschauen.

 

Zum LWL-Archiv kommt ihr hier

 

Download Podcast

 

2. Runde des DFB-Pokal der Frauen terminiert: SV Meppen am 08. September gegen SGS Essen

Der Deutsche Fußball Bund hat die zweite Runde des DFB-Pokal der Frauen terminiert. Die SV Meppen Damen treffen am Sonntag, 08. September, zuhause in der Hänsch-Arena auf den Bundesligisten SGS Essen. In der ersten Runde hatte die SVM Frauenmannschaft als eines der bestplatzierten Teams der vergangenen Saison in der 2. Frauen-Bundesliga ein Freilos erhalten. Im Spiel gegen SGS Essen treffen die Meppenerinnen auf eine alte Bekannte. Elisa Senß spielte jahrelang für den SVM und wechselte zu Beginn der neuen Spielzeit nach Essen. Anpfiff zwischen den SV Meppen Frauen und der SGS Essen ist am 08. September um 14 Uhr.

Eingeschränkter Service des Bürgerbüros Geeste

Das Bürgerbüro in Geeste kann von heute bis zum 24. August nur eingeschränkten Service bieten. Grund dafür ist die Umstellung des neuen Meldeprogramms. Vom 26. – 28. August bleibt das Bürgerbüro dann komplett geschlossen. In dringenden Fällen kann das Bürgerbüro aber erreicht werden.

Kontakt:

Tel.: 05937 / 69253

Mail: ema@geeste.de

Vermeintliche Kartoffelhändler bestehlen Seniorin

Eine Herzlaker Rentnerin ist am vergangenen Freitag Opfer zweier Trickbetrüger geworden. Die beiden Männer gaben vor, Äpfel und Kartoffeln zu verkaufen. Hierbei entwendeten der etwa 50-jährige Haupttäter und sein Komplize das Portemonnaie der 93-jährigen Seniorin. Darin befand sich nach Angaben des Opfers eine höhere Geldsumme. Genauere Angaben zu den Betrügern nimmt die Polizei in Meppen entgegen.