Ortsdurchfahrt Spahnharrenstätte wird erneuert

Sögel – Im Zuge des Ausbaus der Kreisstraße 214, wird die Ortsdurchfahrt Spahnharrenstätte in der Samtgemeinde Sögel umfassend erneuert. Das schreibt der Landkreis Emsland in einer Pressemitteilung. Unter anderem sollen die Fahrbahn verbreitert und die Geh- sowie Radwege saniert werden. Anschließend soll außerdem eine Fußgängerampel im Bereich der Schule installiert werden. Die Baumaßnahme wird in drei Abschnitten durchgeführt. Sie soll, wenn die Witterung es zu lässt, bis Ende 2020 fertiggestellt sein. Für die Arbeiten sind Vollsperrungen notwendig, die am 10. Juli beginnen und bis Ende des Jahres bestehen bleiben. Die Gesamtkosten der Maßnahmen belaufen sich auf rund 2,67 Millionen Euro. Das Projekt wird unter anderem vom Land Niedersachsen gefördert. /nh

 

Tatverdächtiger im Mordfall Elke Sandker festgenommen

Emsland – Heute ist ein 65 Jahre alter Tatverdächtiger aus dem Emsland im Mordfall Elke Sandker festgenommen worden. Das teilt die Staatsanwaltschaft Osnabrück mit. Elke Sandker hatte im August 1995 eine Kirmes in Sögel besucht. Später wurde ihre Leiche auf einem Stoppelfeld gefunden. Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim hatte 24 Jahre lang ermittelt. Aufgrund neuer technischer Möglichkeiten konnten Wissenschaftler des Landeskriminalamts jetzt noch an der Kleidung des Opfers eine fremde DNA-Spur sichern. Der Vergleich der Spur mit Daten aus einer Datenbank ergab dann den Treffer. Gegen den Tatverdächtigen wurde noch heute ein Haftbefehl wegen Mordes erlassen. /lm

Feuerwehr löscht Heckenbrand in Sögel

Sögel – Die Freiwillige Feuerwehr Sögel musste am Vormittag zu einem Heckenbrand im Ortsteil Jägerhöhe ausrücken. Dort drohte ein Heckenbrand gegen 9:45 Uhr zur Gefahr für ein Wohnhaus zu werden. Die Bewohner brachten das Feuer mit einem Handfeuerlöscher und einem Gartenschlauch selbst unter Kontrolle. Die Feuerwehr übernahm die Nachlöscharbeiten. Drei Fahrzeuge und 20 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Anschließend kehrten die Feuerwehrkräfte zum Hümmling-Gymnasium zurück. Dort hatten sie zum Zeitpunkt der Alarmierung eine Präsentation anlässlich des Kennenlerntages für soziale Einrichtungen gehalten./wp

Bewerbungsfrist für Adventsmarkt auf Schloss Clemenswerth läuft

Sögel – Die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Weihnachtsmarkt “Advent auf Schloss Clemenswerth” in Sögel läuft. Am 2. Adventswochenende (07./08. Dezember 2019) findet der Weihnachtsmarkt am Emslandmuseum Schloss Clemenswerth. Mit 100 Ausstellern und um 20.000 Besucher ist der Markt auch über das Emsland hinaus bekannt. Dazu tragen die Aussteller mit ihren Produkten wesentlich bei. Auch in diesem Jahr haben Hersteller handgefertigter und individueller Waren sowie Kunsthandwerker und Anbieter kulinarischer Genüsse wieder Gelegenheit, ihre Produkte auf dem Markt auszustellen und zu verkaufen. Interessierte können sich für den zweitägigen Adventsmarkt bewerben. Bewerbungsformulare mit weiteren Informationen können ab sofort angefordert werden. Ansprechpartnerin ist Ramona Krons (Tel. 05952/932321, Mail krons@clemenswerth.de)./wp

Zeugen und Geschädigte gesucht: Lkw-Fahrer gefährdet Verkehr in Sögel

Sögel – Ein Lastwagenfahrer hat am Samstagabend zwischen Werlte und Sögel den Verkehr gefährdet. Gegen 22:45 Uhr geriet der Lkw mit Cloppenburger Kennzeichen auf der Osterwalder Straße  mehrfach auf die Gegenfahrbahn. Entgegenkommende Autofahrer mussten stark abbremsen und teils auf den Grünstreifen ausweichen um Zusammenstöße zu verhindern. Eine Streifenwagenbesatzung stoppte und kontrollierte den Lkw-Fahrer. Es wurden Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und Geschädigten der Verkehrsgefährdungen./wp

Einweihung des Bestattungswaldes im Spahner Südholz am Pfingstmontag

Sögel – In Spanharrenstätte wird am Montag der Bestattungswald im Spahner Südholz eröffnet. Der Errichtung gingen in den vergangenen Jahren viele Debatten mit Gegnern des Vorhabens, inklusive lebhafter Bürgerversammlungen voraus. Trotzdem wurde der Beschluss im Oktober 2017 im Sögeler Samtgemeiderat mit großer Mehrheit gefasst. In den vergangenen Wochen wurden die letzten Arbeiten finalisiert. Die Einweihungsfeier im Spahner Südholz beginnt am Pfingstmontag um 15 Uhr. /nh

Urteilsverkündung im vermeintlichen Mordfall von Sögel vertagt

Sögel. Im Fall des versuchten Mordes in Sögel ist am Landgericht Osnabrück heute kein Urteil gefallen. Das teilte ein Sprecher des Gerichts der ems-vechte-welle mit. Nachdem die Staatsanwaltschaft ihr Abschlussplädoyer bereits Mitte Mai gehalten hatte, hat heute die Verteidigung plädiert. Danach hat das Gericht beschlossen für die Urteilsverkündung noch einen gesonderten Termin anzusetzen. Das Urteil soll nun am 24. Juni verkündet werden. Zwei Männer sollen im Oktober 2018 versucht haben einen dritten Mann zu ermorden, indem sie mehrfach mit einem Schlachtermesser auf ihn eingestochen haben sollen. Prozessauftakt des Verfahrens war am 1. April diesen Jahres.  /sms

Zwei Männer wegen versuchten Mordes angeklagt: Heute Urteil erwartet

Sögel – In Sögel sollen zwei Männer versucht haben, einen dritten Mann zu ermorden. Heute wird in dem Prozess vor dem Landgericht Osnabrück das Urteil erwartet. Die 28 und 38 Jahre alten Angeklagten sollen im Oktober 2018 zunächst gemeinsam mit ihrem späteren Opfer Alkohol getrunken haben. Als der dritte Mann den Raum kurz verließ, sollen die beiden Angeklagten aus Mordlust den Plan gefasst haben, ihn zu töten. Nach dessen Rückkehr soll einer der Angeklagten den Mann festgehalten haben. Der andere Angeklagte soll mit einem Schlachtermesser mehrfach auf den Mann eingestochen haben. Dadurch wurde dieser erheblich verletzt. /lm

Unbekannte zünden Bruchholz auf Waldweg an

Sögel – Unbekannte haben gestern am frühen Abend in der Straße Am Schützenplatz in Sögel ein Feuer verursacht. Die Täter hatten auf dem Waldweg diverses Bruchholz zusammen gesammelt und es mit einem Teelicht angezündet. Danach verließen sie die Örtlichkeit. Durch den aufsteigenden Rauch wurde ein Passant auf das Feuer aufmerksam und verständigte die Feuerwehr. Diese rückte mit sechs Fahrzeugen und 30 Kräften an und brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich zu melden. /sms