Ersthelfer retten verletzten Autofahrer aus brennendem Fahrzeug

Ersthelfer haben heute Morgen in Hilkenbrook einen verletzten Autofahrer aus einem brennenden Auto gerettet. Der 41-jährige Mann war gegen 6.30 Uhr auf der Kreisstraße 119 mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Ersthelfer konnten den schwerverletzten Autofahrer aus seinem Auto befreien, bevor es in Vollbrand gestanden hat. Warum der Mann die Kontrolle über sein Auto verloren hat, ist noch nicht bekannt. Über die Schadenshöhe gibt es ebenfalls noch keine Informationen.

Symbolfoto

Radweg zwischen Hilkenbrook und Lorup nach Sanierung wieder geöffnet

Das Emsland rangiert seit Jahren unter den Top 10 der beliebtesten Radreisezielen in Deutschland. Das ist auch kein Wunder, denn im Emsland gehört das Radfahren zur regionalen Kultur. Damit das auch so bleibt, kümmern sich das Land Niedersachsen und der Landkreis stetig um den Ausbau des emsländischen Radwegenetzes. Vor diesem Hintergrund ist auch der Radweg zwischen Hilkenbrook und Lorup saniert worden. Am vergangenen Dienstag haben die Bürgermeister der Gemeinden sowie Landrat Marc-André Burgdorf den Radweg mit einer Fahrradtour eröffnet. Ems-vechte-welle-Reporterin Jenny Reisloh war auch dabei und berichtet:

Radwegesanierung auf Teilstrecke von Hilkenbrook nach Lorup abgeschlossen

Die Teilstrecke der Emsland Route von Hilkenbrook nach Lorup ist heute nach ihrer Sanierung wieder freigegeben worden. Das geht aus einer Pressemitteilung des Landkreises hervor. Die Kosten für den Ausbau des 5,3 km langen Radwegs werden mit rund 752.000 Euro beziffert. Die Baumaßnahme wurde zu 60 % durch das Land Niedersachsen gefördert. Den restlichen Eigenanteil mit 40 % übernimmt der Landkreis Emsland als Antragsteller. Laut Landrat Marc-André Burgdorf rangiere das Emsland unter den TOP 10 der beliebtesten Radreisedestinationen Deutschlands und er führt fort, dass diese herausragende Position weiterhin gefestigt und ausgebaut werden müsse. Die Instandsetzung des Radwegs von Hilkenbrook nach Lorup bilde hierfür einen weiteren Baustein, so Burgdorf.

Foto © Landkreis Emsland

SV Hilkenbrook unterstützt TuS Ahrweiler im Flutkatastrophengebiet mit Spende

Der SV Hilkenbrook unterstützt mit dem Erlös aus einer Tombola den TuS Ahrweiler im Flutkatastrophengebiet. Das geht aus einer Pressemitteilung des KreisSportBund Emsland hervor. Vergangene Woche organisierte der SV Hilkenbrook im Anschluss an ein Freundschaftsspiel gegen den FC Sedelsberg eine Veranstaltung mit Tombola. Privatpersonen unterstützten die Aktion mit Präsenten. Insgesamt konnten an dem Tag Lose im Wert von 2080 Euro verkauft worden. Der Erlös soll dem TuS Ahrweiler zu Gute kommen. Damit soll unter anderem der Wiederaufbau unterstützt werden.

Polizei sucht Einbrecher, die vermutlich Tod von Hund zu verantworten haben

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen für eine Tat in Hilkenbrook. Zwischen dem 3. und 5. November verschafften sich Unbekannte, Zugang zum Garten eines Einfamilienhauses am Birkenweg. Hier platzierten sie eine Schnapp-Rattenfalle in einem von der Anwohnerin selbst gebauten Winterquartier für Igel. Ein Igel wurde von der Rattenfalle erfasst und verendete wahrscheinlich an den Verletzungen. Vermutlich haben dieselben Täter auch Rattengift auf dem Grundstück ausgelegt, woran der Hund der Anwohnerin verstarb. Zeugen dieser Tat werden gebeten sich zu melden.

Sattelzugmaschine gerät bei Hilkenbrook in Brand

Auf der B 401 bei Hilkenbrook ist gestern Nachmittag eine Sattelzugmaschine in Brand geraten. Gegen 17:15 Uhr entdeckte der Fahrer Rauch in der Fahrerkabine. Er hielt an und konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen. Die Feuerwehr Esterwegen löschte das Feuer. Die Fahrbahn und der Seitenraum wurden durch auslaufende Betriebsstoffe verschmutzt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

59-Jähriger bedroht Anwohner in Hilkenbrook

Ein 59-Jähriger hat in der Nacht zu gestern zwei Bewohner eines Wohnhauses Am Dorfplatz in Hilkenbrook bedroht. Der ebenfalls in dem Haus lebende Täter schlug die Scheibe der Wohnungstür der 51 und 21 Jahre alten Opfer ein. Außerdem bedroht er diese. Einer der Bewohner brachte sich durch ein Fenster in Sicherheit und rief die Polizei. Der 59-Jährige wurde festgenommen. Er stand zum Tatzeitpunkt unter Alkoholeinfluss. Die Polizei ermittelt.

Symbolbild © Bundespolizei

Ein Mann stirbt bei Unfall auf B401

Bei einem Unfall auf der B401 bei Hilkenbrook ist am Mittwochmorgen ein Mann ums Leben gekommen. Nach Polizeiinformationen war der 39-jährige mit einem 20-jährigen Beifahrer in Richtung Oldenburg unterwegs. Beim Versuch einen Lkw zu überholen, übersah er offenbar einen entgegenkommenden Laster. Es kam zum Zusammenprall. Der Fahrer des Kleinlasters starb. Sein Beifahrer und der Fahrer des entgegenkommenden Lkw wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Fußgänger von Auto angefahren; Fahrer flüchtet

Hilkenbrook – In der vergangenen Nacht wurde in Hilkenbrook ein Fußgänger von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Der 25-Jährige war auf dem Fußweg an der B 401 unterwegs, als er vom Auto erfasst wurde. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer flüchtete. Die Polizei sucht Zeugen. /ig

Programm