Fast 80 EmslandStipendien und EmslandTalents-Stipendien 2024 vergeben

Unter dem Motto „Starkes Emsland – Motiviert in die Zukunft“ haben vor kurzem knapp 80 junge Menschen sogenannte EmslandStipendien und EmslandTalents-Stipendien erhalten. Die Stifterinnen und Stifter der Betriebe im Wirtschaftsverband Emsland unterstützen die Stipendiaten mit rund 100.000 Euro. Das sei nicht nur eine Investition in die individuelle Zukunft der Studierenden, sondern auch in die nachhaltige Entwicklung der Region, so Ulrich Boll, der Vorsitzende des Wirtschaftsverbandes Emsland. Die Stipendiaten stammen aus verschiedenen Studienrichtungen. Neben der finanziellen Unterstützung spiele die ideelle Förderung eine zentrale Rolle in den Stipendienprogrammen, sagt Christian Müller, der Projektleiter des Wirtschaftsverbandes Emsland.

Anmeldeschluss für die 43. Grafschafter Musiktage ist am 17. Juni

Der Landkreis Grafschaft Bentheim erinnert an die Frist zur Bewerbung für die 43. Grafschafter Musiktage. Das Motto der Veranstaltung lautet in diesem Jahr „Zurück in die Zukunft“. Unter Anleitung qualifizierter Dozentinnen und Dozenten soll aus dem gleichnamigen Film das von Alan Silvestri komponierte Stück geprobt und bei einem Abschlusskonzert präsentiert werden. Dazu sollen weitere Musikstücke aus der Serie „The Foundation“ erarbeitet und vorgestellt werden. Die Grafschafter Musiktage werden jedes Jahr vom Landkreis Grafschaft Bentheim in Zusammenarbeit mit den Grafschafter Musikschulen organisiert. In diesem Jahr ist die Veranstaltung vom 27. bis 29. September im Kloster Frenswegen. Anmeldeschluss ist am 17. Juni.

Splitting rechts in Papenburg ab heute für mehrere Wochen gesperrt

Die Stadt Papenburg hat heute die Straße Splitting rechts zwischen den Straßen Bolwinsweg und Bethlehem rechts gesperrt. Grund ist der Neubau der Brücke über den Splittingkanal an der Straße Spillmannsweg. Die Sperrung dauert voraussichtlich vier Wochen. Aufgrund der Brückenarbeiten ist die Einbahnstraßenregelung im Bereich Spillmannsweg aufgehoben.

Rechtspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion äußert sich zu Alkoholexzess in der JVA Meppen

Der rechtspolitische Sprecher der niedersächsischen CDU-Landtagsfraktion, Christian Calderone, fordert das Justizministerium auf, sich umgehend im Ausschuss dazu zu äußern, wie es die offensichtlich unhaltbaren und skandalösen Zustände in der Justizvollzugsanstalt Meppen abstellen will. Ein gestern im Internet veröffentlichtes Video zeige, wie Strafgefangene in ihren Zellen gemeinsam mit viel Alkohol hemmungslos feiern. Die Justizministerin habe die Situation im offenen Vollzug in der JVA Meppen offenbar nicht mehr im Griff, so Christian Calderone in einer Mitteilung. Nachdem ein verurteilter Sexualstraftäter am 16. Mai dieses Jahres bei einem Ausgang in Leer entkommen sei, sei dies nun das nächste meldepflichtige Ereignis. Es zeige sich jetzt, dass die Ankündigungen der Justizministerin im Ausschuss vor einigen Wochen, generell weitere Lockerungen im offenen Vollzug vorzunehmen, der falsche Weg seien, so Calderone weiter.

SV Meppen verlängert Zusammenarbeit mit 18-jährigem Offensivspieler Amin Muja

Der SV Meppen verlängert die Zusammenarbeit mit Amin Muja. Das hat der Verein heute mitgeteilt. Der 18-Jährige war in der vergangenen Saison zur U19-Bundesliga-Mannschaft des SV Meppen gekommen und hatte bereits fünf Kurzeinsätze in der Fußball-Regionalliga Nord. Amin Muja sei ein technisch starker Offensivspieler, der in jedem System flexibel einsetzbar ist, so David Vrzogic, der Sportliche Leiter des SV Meppen. Der Verein gebe ihm die nötige Zeit, sich zu entwickeln und der SV Meppen freue sich, ihn bei seinem Entwicklungsprozess weiter begleiten zu dürfen, heißt es in der Mitteilung.

Foto (c) SV Meppen

Grafschafter Kreistag stimmt über Verkauf des Eissporthallen-Grundstücks ab

Der Kreistag des Landkreises Grafschaft Bentheim stimmt heute in einem nichtöffentlichen Teil über den Verkauf des Grundstückes der Eissporthalle Nordhorn an eine Investorengruppe ab. Das hat eine Sprecherin des Landkreises bestätigt. Nach Informationen des NDR kämen die drei Investoren aus der Grafschaft Bentheim und wollen auf dem Gelände eine Trampolinhalle bauen. Die neue Halle soll demnach bereits 2025 eröffnet werden. Der Landkreis Grafschaft Bentheim hatte den Abriss der Eissporthalle bereits ausgeschrieben und den Zuschlag an ein Unternehmen aus der Grafschaft vergeben. Mit dem Abriss soll in der zweiten Jahreshälfte begonnen werden.

Weihbischof Johannes Wübbe weiht Torsten Pastor am 16. Juni in Haren zum Diakon

Der 36-jährige Torsten Pastor wird am 16. Juni in Haren zum Diakon geweiht. Das hat das Bistum Osnabrück heute mitgeteilt. Der Gottesdienst mit Weihbischof Johannes Wübbe beginnt um 15.00 Uhr in der Kirche St. Martinus in Haren. Der künftige Diakon Torsten Pastor stammt aus Bocholt im Westmünsterland. Ihn reize an dem Beruf die Vielfalt der Menschen, ihre Geschichten und Schicksale, heißt es in der Mitteilung. Torsten Pastor wohne seit dem vergangenen Jahr in Haren, wo er nach seiner Weihe zum Diakon auch bleiben werde.

Körperliche Übergriffe auf 11-jährige Jungen durch drei Jugendliche nach einer Sachbeschädigung in Lingen

Drei Jugendliche haben am vergangenen Donnerstag in Lingen im Bereich des Kivelingsplatzes ein Wahlplakat von einem Laternenmast abgerissen und zerstört. Danach sollen die Jugendlichen drei etwa 11-jährige Jungen körperlich attackiert haben. Nach dem Angriff sollen die Täter zu Fuß über die Straße „Am Pulverturm“ in Richtung Lingener Marktplatz geflüchtet sein. Die drei jugendlichen Täter sollen zwischen 14 und 15 Jahren alt gewesen sein. Sie sollen ein südeuropäisches Erscheinungsbild gehabt haben, etwa 1,60 Meter groß gewesen sein und dunkle Haare getragen haben. Alle Täter haben laut Beschreibung jeweils eine beige Hose getragen. Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Unbekannter beschädigt und stiehlt Wahlplakate in Lingen – Polizei sucht Zeugen

Ein unbekannter Mann hat vor rund zwei Wochen in Lingen mehrere Wahlplakate beschädigt und gestohlen. Die Tat soll sich laut Polizei am 21. Mai zwischen 20.45 Uhr und 21.00 Uhr auf einer Grünfläche an der Kreuzung Haselünner Straße/Schwarzer Weg ereignet haben. Ein Zeuge habe den Unbekannten während der Tat angesprochen. Der Täter ergriff mit seinem Fahrrad über den Schwarzen Weg und die Jägerstraße in Richtung Innenstadt die Flucht. Der Unbekannte soll zwischen 25 und 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Er habe helle Haare und einen auffällig hellen Bart getragen. Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat oder den Täter gesehen haben.

Bürgerbus Nordhorn – Denekamp feiert 10-jähriges Jubiläum

Anfang Juni 2014 hat der Bürgerbus Nordhorn – Denekamp seinen Betrieb aufgenommen. Deshalb wurde gestern im Kulturhus de Mare in Noord Deurningen nahe der Grenze das 10-jährige Jubiläum gefeiert. Dabei waren unter anderem die Bürgermeister von Nordhorn und der Gemeente Dinkelland, Thomas Berling und John Joosten, Helmut Sleefenboom und Roelof van der Wijk vom Verein Bürgerbus Grafschaft Bentheim e.V. und natürlich viele Ehrenamtliche, die als Fahrerinnen und Fahrer die Passagiere von Nordhorn nach Denekamp und in der Gegenrichtung befördern. Anselm Henkel berichtet:

Programm