Träger des Alternativen Nobelpreises auch in Lingen aktiv

Der Ko-Vorsitzende der russischen Umweltorganisation Ecodefense, Vladimir Slivyak, hat den Alternativen Nobelpreis erhalten. Wie der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V. berichtet, sind Slivyak und Ecodefens seit Jahren unter anderem aktiv, um die Uranmüllexporte von der Urananreicherungsanlage in Gronau nach Russland zu stoppen. Außerdem wollen sie die angekündigte Kooperation des Brennelemente Herstellers Framatome in Lingen mit Russland verhindern.

VW Bus überschlägt sich in Lathen

In Lathen hat sich heute ein VW Bus überschlagen, als er einem zweiten Auto ausweichen wollte. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung mitteilt, wollte ein 56-Jähriger Papenburger mit seinem Auto von der B70 in das Gewerbegebiet abfahren. An der Kreuzung zur Herrmann-Kemper-Straße übersah er einen heranfahrenden VW Bus. Dieser musste daraufhin ausweichen und überschlug sich. Schließlich blieb er auf der Seite liegen. Der Fahrer des VW Busses wurde leicht verletzt.

Grafschaft Bentheim darf sich “Fahrradfreundliche Kommune” nennen

Die Grafschaft Bentheim hat erneut das Zertifikat „Fahrradfreundliche Kommune“ erhalten. Wie der Landkreis mitteilt, haben sich in diesem Jahr vier Kommunen für eine erneute Zertifizierung beworben. Alle vier sind auch ausgezeichnet worden. Neben der Grafschaft dürfen sich auch die Region Hannover, die Landeshauptstadt Hannover und die Stadt Oldenburg als “Fahrradfreundliche Kommune” bezeichnen. Voraussetzung für eine Zertifizierung ist die Mitgliedschaft bei der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen (AGFK). Eine Jury unter anderem aus Landtagsabgeordneten Niedersachsens, Vertretern verschiedener Ministerien und Landesbehörden und den Kommunalen Spitzenverbänden hat über die Vergabe entschieden. Übergeben wurde die Auszeichnung von Staatssekretär Dr. Berend Lindner in Nordhorn.

 

Foto: AGFK Niedersachsen

Transporter in Nordhorn aufgebrochen

Unbekannte haben in Nordhorn einen Transporter aufgebrochen und daraus hochwertige Maschinen gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, brachen die Täter in der Nacht zu Mittwoch den Transporter auf, der in der Sachsenstraße stand. Es entstand ein Schaden von rund 3.500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht in Freren

Die Polizei sucht aktuell Zeugen einer Unfallflucht in Freren. Nach Polizeiangaben kam es am Mittwoch zwischen 10 und 12 Uhr in der Bahnhofsstraße zu dem Unfall. Vermutlich ein Lkw-Fahrer kam dort von der Fahrbahn ab und beschädigte ein Straßenschild und eine Dachrinne. Es entstand ein Sachschaden von rund 4.000€. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Corona: Inzidenzwerte in beiden Landkreisen wieder über 50

Der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz ist in der Grafschaft Bentheim seit gestern stark gestiegen. Am Mittwoch wies das Robert-Koch-Institut (RKI) noch einen Inzidenzwert von 37,7 für die Grafschaft aus – heute liegt er bei 58,7. Dem Landkreis sind binnen 24 Stunden zudem 30 Neuinfektionen gemeldet worden. Aktuell gelten 142 Menschen in der Grafschaft als mit Covid-19 infiziert. Im Emsland liegt der Inzidenzwert heute ebenfalls wieder über der kritischen Grenze von 50. Das RKI weist für das Emsland heute einen Wert von 50,5 aus – gestern lag er noch bei 47,7. Dem Landkreis sind seit gestern zudem 52 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Aktuell gelten 278 Menschen im Emsland als mit Covid-19 infiziert. Auch ein weiterer Todesfall ist hinzugekommen. Die Gesamtzahl der Verstorbenen im Zusammenhang mit der Pandemie liegt im Emsland damit bei 203. Der niedersachsenweite Wert der Hospitalisierung liegt am Donnerstag bei 2,4. Diese Zahl gibt an, wie viele infizierte Personen je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage in einem Krankenhaus aufgenommen worden sind. Die Intensivbettenbelegung in Niedersachsen durch Corona-Patienten liegt mit Stand von heute bei 4,2%.

Zahl der Arbeitslosen in der Region im September gesunken

Die Zahl der Erwerbslosen in der Region ist im September gesunken. Das geht aus der aktuellen Monatsstatistik der Agentur für Arbeit in Nordhorn hervor. Demnach waren 567 Personen bzw. 7,2% weniger erwerbslos gemeldet als im August. Im Vergleich zu September 2020 sank die Zahl der Erwerbslosen sogar um 16,2%. Insgesamt sind in der Grafschaft und der Emsland 7.255 Menschen ohne Job. Das ergibt eine Arbeitslosenquote von 2,7%. Trotz der Pandemie zeichne sich in der Region ein erneuter Beschäftigungszuwachs ab, so René Duvinage, Leiter der Nordhorner Arbeitsagentur. Den Bedarf an Arbeitskräften zu decken bleibe somit in der nächsten Zeit die größte Herausforderung.

50 Jahre Widerstand gegen “Nordhorn-Range”

Am 20. August 2018 hat die damals 15-jährige Schülerin Greta Thunberg aus Schweden Geschichte geschrieben. Am ersten Schultag nach den Ferien hat sie mit einem Schild vor dem schwedischen Reichstag in Stockholm protestiert. Auf dem Schild stand „Schulstreik für das Klima“. Das war der Startschuss für eine ganze Bewegung. Vor 50 Jahren haben in der Grafschaft Bentheim ebenfalls Schülerinnen und Schüler protestiert. Aber nicht gegen die Klimaveränderung, sondern gegen Fluglärm. Dieser Widerstand feiert in diesem Jahr ein trauriges Jubiläum. Heiko Alfers berichtet:

Wie sich die Ausbildung unter Corona-Bedingungen verändert hat

Anderthalb Jahre erleben wir alle nun die Corona-Zeit. Viele Lebensbereiche haben sich verändert. Beruflich mussten wir oft neue Wege gehen und neue Routinen entwickeln. Aber wie ist es für Berufseinsteiger, die noch gar keine Routinen auf ihren Arbeitsplätzen hatten? Christiane Adam ist dieser Frage nachgegangen und hat mit Auszubildenden im dritten Ausbildungsjahr an den Berufsbildenden Schulen „Technik und Gestaltung“ in Lingen darüber gesprochen:

Programm