“Der Vorleser” – Bühnenfassung im Sögeler Theater des Hümmling-Gymnasiums

Bernhard Schlinks 1995 erschienener Roman „Der Vorleser“ um die komplexen Fragen von Schuld und Verantwortung in der Folge des Holocausts ist ein Schlüsselwerk des 20. Jahrhunderts. Die Folgen der nationalsozialistischen Zeit prägen das Bewusstsein ganzer Generationen bis heute.

Zum Inhalt: Ende der 50er-Jahre lernt der 15-jährige Michael die 21 Jahre ältere Hanna kennen. Es entwickelt sich eine Beziehung, die sie beide über Jahrzehnte prägt. Michael muss seiner Geliebten immer aus Büchern vorlesen, die er einerseits in der Schule behandelt und die sie ihm andererseits vorschlägt. Er wird zu ihrem Vorleser. Bis Hanna plötzlich verschwindet. Jahre später sehen sie sich im Gerichtssaal wieder. Als Jura-Student besucht Michael einen Kriegsverbrecherprozess gegen ehemalige Wärterinnen eines Außenlagers von Auschwitz und entdeckt Hanna unter den Angeklagten. Michael begreift, dass sie Analphabetin ist und eine der ihr zur Last gelegten Taten nicht begangen haben kann. Doch er schweigt. Er könnte sie retten – und tut es nicht.

Der Vorleser” kam 2008 mit Kate Winslet und David Kross in die Kinos. Am Samstag, 20. April um 19:30 Uhr wird das Stück in einer Bühnenfassung von Mirjam Neidhart vom Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel im Sögeler Theater des Hümmling-Gymnasiums aufgeführt.

Karten für die Veranstaltung erhalten Sie beim Kulturkreis Clemenswerth (05952/1010), per Mail über kulturkreis.clemenswerth@ewetel.net, online über www.kulturkreis-clemenswerth.de/verkaufsstellen oder direkt über https://kulturkreis-clemenswerth.reservix.de , bei der Gemeinde Sögel (05952/2060) oder im Tourismus-Büro, Am Markt 2 in Sögel. Nichtmitglieder zahlen 28,- €, Mitglieder 23,- €, Schüler 8,-€.

Datum

Apr 20 2024
Vorbei!

Uhrzeit

19:30

Lokale Uhrzeit

  • Zeitzone: America/New_York
  • Datum: Apr 20 2024
  • Zeit: 13:30

Veranstaltungsort

Hümmling Gymnasium Sögel
Schlaunallee 10, 49751 Sögel
Kategorie

Nächste Veranstaltung

Programm