400 Gläubige beten bei der Wallfahrt in Wietmarschen für den Frieden

Etwa 400 Gläubige haben heute nach zwei Jahren coronabedingter Pause wieder an der Familienwallfahrt nach Wietmarschen teilgenommen. Die traditionelle Wallfahrt stand unter dem Motto „Himmel und Erde berühren“. Die ersten Teilnehmer hatten sich bereits am Morgen zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf den Weg nach Wietmarschen gemacht. Der Großteil der Gläubigen kam aus der Grafschaft Bentheim, dem Emsland, dem Osnabrücker Land und den Niederlanden. Zusammen mit dem Weihbischof Johannes Wübbe beteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den Frieden. In seiner Predigt forderte Wübbe, dass besonders in dieser Zeit den Geflüchteten geholfen und Türen geöffnet werden müssen.

Foto (c) Lindwehr

Stephan Wintermann ist neuer Notar in Wietmarschen

Der Präsident des Landgerichts Osnabrück, Dr. Thomas Veen, hat heute den Rechtsanwalt Stephan Wintermann zum Notar ernannt. Das teilte das Landgericht mit. Stephan Wintermann ist Rechtsanwalt in einer Kanzlei, die Standorte in Lingen und Wietmarschen hat. Sein Amtssitz als Notar ist in Wietmarschen. Somit ist sein Amtsbereich der Gerichtsbezirk des Amtsgerichts Nordhorn.

 

Foto: Landgericht Osnabrück

E-Bikes in Wietmarschen gestohlen

Unbekannte haben in Wietmarschen zwei E-Bikes aus einer Garage gestohlen. Laut Polizei verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu einem Grundstück an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße und stahlen aus der Garage die beiden E-Bikes. Der Schaden wird auf rund 6.500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Frau wird in Wietmarschen beim Radfahren sexuell belästigt

In Wietmarschen ist eine Frau am 30. März sexuell belästigt worden. Die 55-Jährige war mit ihrem Fahrrad gegen 14.20 Uhr auf dem Radweg der Nordhorner Straße in Richtung Nordhorn unterwegs. Dabei näherte sich ihr auf einem Fahrrad ein unbekannter Mann, der ihr zweimal mit der Hand auf ihr Gesäß schlug. Anschließend flüchtete der Täter in eine unbekannte Richtung. Der Mann wird als ca. 25 bis 30 Jahre alt und von schlanker Statur beschrieben. Er soll etwa 1,80 Meter groß sein und rote Haare haben, die an den Seiten kurz rasiert sind. Zur Tatzeit war der Mannn dunkel gekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise.

Symbolbild © Bundespolizei

Mehrere Fahrraddiebstähle in Wietmarschen

In Wietmarschen sind in den vergangenen Tagen Fahrräder im Wert von mehr als 10.000 Euro gestohlen worden. Einen Schaden von rund 6700 Euro haben Fahrraddiebe zwischen Sonntag und gestern in der Sandstraße hinterlassen. Die Täter hatten sich gewaltsam Zutritt zu einem Schuppen verschafft. Aus dem Schuppen haben sie zwei E-Bikes der Marken „Bergamont“ und „Kalkhoff“ mitgenommen. In einem anderen Fall haben Diebe von einem Grundstück am Pirolweg ein Mountainbike der Marke „Seet“ und ein E-Bike von „Conway“ gestohlen. Hier schätzt die Polizei den Schaden auf etwa 3700 Euro. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten gibt, wird von der Polizei noch ermittelt. In beiden Fällen suchen die Beamten Zeugen.

Mit Mensch und Tier zurück aus der Ukraine

Anfang März haben wir darüber berichtet, dass Natalie Reeh aus Füchtenfeld geplant hat, mit einem Transporter an die ukrainische Grenze zu fahren. Ihr Ziel: Spenden für Menschen und Haustiere in die Ukraine zu bringen. Da die Grenzen inzwischen für Privatfahrzeuge ohne Sondergenehmigung geschlossen wurden, wollte sie ihre Spenden bei einer polnischen Tierschutzorganisation abgeben. Vor rund zwei Wochen ging es los. ems-vechte-welle – Reporterin Christiane Adam hat Natalie nach ihrer Rückkehr besucht und berichtet:

Download Podcast

Kontakt zu Natalie Reeh: Telefon 01525 4764203

Drei Verletzte bei Unfall auf A31 bei Wietmarschen

Bei einem Unfall auf der A31 bei Wietmarschen sind heute Mittag drei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war ein 27-jähriger Autofahrer mit seinem 20-jährigen Beifahrer von der B213 über die Anschlussstelle Lingen auf die Autobahn in Richtung Oberhausen gefahren. Als er auf die Überholspur wechselte, übersah er das Auto eines 31-Jährigen. Durch den darauffolgenden Zusammenstoß wurden beide Wagen gegen die Leitplanke geschleudert. Alle drei Beteiligten wurden verletzt. Die Autobahn war für die Unfallaufnahme sowie für die Bergungsarbeiten zeitweise gesperrt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Hilfe für Menschen und Tiere aus der Ukraine

Seit dem Beginn des Angriffskrieges von Russland auf die Ukraine machen sich viele Menschen Gedanken darüber, wie sie helfen können. Eine große Welle der Solidarität drückt sich in Worten und Gesten aus, aber auch in Spenden und tatkräftigen Hilfsaktionen. Eine Frau aus Wietmarschen-Füchtenfeld unterstützt seit einigen Jahren einen ukrainischen Tierschutzverein. Gestern, als dieser Beitrag von ems-vechte-welle-Reporterin Christiane Adam entstanden ist, hatte Natalie Reeh noch den Plan, Menschen und Tiere aus dem Kriegsgebiet herauszubringen. Das ist seit heute nicht mehr möglich. Einen Transporter sucht sie dennoch, um wenigstens Spenden bis zur Grenze zu bringen:

Download Podcast
Kontakt zu Natalie Reeh: Telefon 01525 4764203

Radlader in Wietmarschen gestohlen

Unbekannte haben in Wietmarschen einen Radlader gestohlen. Nach Angaben der Polizei verschafften sich die Diebe in der Nacht zu Samstag Zugang zu einem Firmengelände an der Franz-Josef-Straße. Von dort stahlen sie den Radlader. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 37.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Programm