80-jährige Radfahrerin bei Unfall in Wietmarschen verletzt

Am Samstagnachmittag wurde eine 80-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall in Wietmarschen schwer verletzt. Die Radfahrerin überquerte gegen 15 Uhr die Straße Westring. Dabei übersah sie den VW eines 18-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Die Frau wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Symbolbild Rettungswagen © Hermann Lindwehr

170 Meter langes Stromkabel in Wietmarschen gestohlen

Von einer Baustelle in Wietmarschen haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch ein etwa 170 Meter langes Stromkabel gestohlen. Das Kabel lag auf einer Baustelle an der Straße Schwandenborg. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Feuer zerstört Scheune in Wietmarschen

Der Brand einer Scheune hat gestern in Wietmarschen einen Schaden von rund 100.000 Euro verursacht. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Gegen 17.45 Uhr brannte in der Straße Voshaar eine Scheune mit angrenzender Garage. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäudeteile verhindern und löschte den Brand. Die Scheune wurde nach Polizeiangaben durch das Feuer vollständig zerstört.

Unfälle wegen Hagelschauer am Samstag

Am Samstag hat es aufgrund der Hagelschauer und glatten Straßen auf der A31 zwischen Wietmarschen und Geeste mehrere Verkehrsunfälle gegeben. Die Autobahnpolizei Lingen verzeichnete zwischen 11 Uhr und 15:30 Uhr acht Verkehrsunfälle. Insgesamt drei Personen wurden leicht verletzt. In allen Fällen gerieten die Autofahrer aufgrund der Straßenglätte mit ihren Fahrzeugen ins Schleudern. Sie stießen gegen die Schutzplanken. Ein Fall ereignete sich gegen 15:15 Uhr in Höhe Geeste. Dort entfernte sich der Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird insgesamt auf 90.000 Euro geschätzt. Der Verkehr wurde an den Unfallstellen vorbeigeführt. Nennenswerte Stauungen seien nicht entstanden.

Symbolbild-Peterswagen-©-Bundespolizei

Einbruch in Büro in Wietmarschen

Ein Unbekannter ist am Donnerstagabend in Wietmarschen an der Lingener Straße in ein Büro eingebrochen. Der Täter beschädigte ein Fenster und verschaffte sich Zugang zu den Räumen, die er anschließend durchsuchte. Er entwendete einen Tresor und eine Geldkassette inklusive Inhalt. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei entgegen.

Symbolbild-Einbruch-© Bundespolizei

Hagelschauer verursacht Unfall in Twist und auf A31

Hagelschauer haben heute in der Gemeinde Twist und auf der A31 jeweils einen Unfall verursacht. Laut erster Polizeiangaben kam ein Pkw auf der Straße Alt Hesepertwist in Twist vermutlich aufgrund eines Hagelschauers von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Nach Stand von heute Mittag wurden die Insassen leicht verletzt. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) berichtet, sei es auch auf der A31 zwischen den Anschlussstellen Lingen und Wietmarschen in Fahrtrichtung Norden zu einem Unfall auf der glatten Fahrbahn gekommen. Der Fahrer soll nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein. Dann soll er mit seinem Fahrzeug im Seitenraum gelandet sein. Laut Polizeiangaben habe er sich nicht verletzt, so die NOZ.

Mit Holz beladener Lkw auf A 31 zwischen Wietmarschen und Geeste in Brand geraten

Auf der A 31 ist am Morgen zwischen den Anschlussstellen Wietmarschen und Geeste ein mit Holz beladener Lkw in Brand geraten. Verletzt wurde dabei niemand. Der Fahrer des Gespanns war gegen 6:30 Uhr in Richtung Norden unterwegs, als während der Fahrt ein Reifen an seinem Anhänger platzte. Das Rad geriet sofort in Brand. Der Mann stoppte den Lkw und konnte die Zugmaschine mithilfe eines weiteren Truckers abkoppeln. Die Flammen breiteten sich auf den gesamten Lkw-Anhänger aus. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Der Verkehr wird während der Aufräum- und Bergungsarbeiten halbseitig an der Brandstelle vorbeigeführt.

Symbolbild

Mann bei Unfall in Wietmarschen schwer verletzt

Bei einem Unfall in Wietmarschen ist am Sonntagmorgen ein Mann schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war der 45-Jährige auf der Wietmarscher Straße unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Baum stieß. Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Autofahrer ins Krankenhaus.

Unbekannte schlagen Frontscheiben mehrerer Fahrzeuge ein

In Wietmarschen haben Unbekannte mehrere Autos beschädigt. Nach Angaben der Polizei schlugen sie in der Nacht zu Dienstag an fünf Autos auf dem Gelände eines Autohändlers an der Siemensstraße die Frontscheiben ein. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei entgegen.

Blumenwiese hilft Insektenwelt in Wietmarschen und Kindern in Brasilien

In Wietmarschen entsteht auf Initiative des Eine-Welt-Arbeitskreises eine Blumenwiese. Nicht nur für die heimische Insektenwelt und Naturfreunde eine gute Nachricht. Auch Kinder in Brasilien sollen von dem Projekt profitieren. Durch Patenschaften für die Blumenwiese soll Geld eingenommen werden. Und das kommt wiederum dem Projekt „Gemeinschaft der kleinen Propheten“ in Brasilien zugute. Wie genau den Kindern im brasilianischen Recife so geholfen werden kann, hat ems-vechte-welle-Reporterin Wiebke Pollmann in Erfahrung gebracht:

Download Podcast
Foto (c) Eine-Welt-Arbeitskreis Wietmarschen

Informationsblätter liegen im Schriftenstand der Kirche St. Johannes Apostel aus. Das Informationsblatt kann auch digital angefordert werden. Interessierte sollten dafür eine E-Mail an blumenwiese-wietmarschen@gmx.de schreiben. Weitere Informationen gibt es zudem im Pfarrbüro der Kirche St. Johannes Apostel unter der Telefonnummer 05925-429. Mehr über das Projekt „Gemeinschaft der kleinen Propheten“ erfahrt ihr hier