15.000 Menschen bei Karnevals-Umzug in Bawinkel

Jedes Jahr ziehen tausende verkleidete Menschen bei einem der größten Karnevalsumzüge in der Region durch die 2.500-Einwohner-Ortschaft Bawinkel. Diese Jahr unter dem Motto „So maakt wi dat…“. Es herrscht Ausnahmezustand, die B213 wird ab mittags gesperrt. Ems-Vechte-Welle Reporter Nils Heidemann war am Samstag für uns in Bawinkel am Start und hat u.a. einen sichtlich erfreuten Georg Dulle von den Organisatoren „De Spassmakers Ut Bawinkel“ getroffen.

 

Karnevalsfeier in Bawinkel verläuft größtenteils ohne Probleme

Der Karnevalsumzug am vergangenen Samstag in Bawinkel verlief ohne Störungen. Bei der anschließenden Veranstaltung in den Festzelten musste die Polizei aber eingreifen. Die Veranstaltung war stark ausgelastet, sodass es zu einem großen Gedränge kam. Durch massiven Einsatz der Polizeikräfte und die schnelle Erweiterung des Einlassbereiches konnte die Situation entschärft werden. Während der Feierlichkeiten wurden drei Köperverletzungen und fünf Diebstähle aufgenommen. Es mussten zwei Platzverweise erteilt werden. Außerdem fanden Jugenschutzkontrollen statt. Einige Minderjährige wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Nach Angaben der Polizei nahmen etwa 15.000 Menschen an dem Umzug teil.

Karnevalsumzug in Bawinkel findet statt

Der heutige Karnevalsumzug in Bawinkel findet statt. Das haben die Organisatoren „De Spaßmakers ut Bawinkel“ mitgeteilt. Wegen des stürmischen Wetters hatte man mit der Entscheidung bis heute Vormittag gewartet. Los geht es um 14:11 Uhr an der Ecke Kirchstraße/Schulstraße. Insgesamt werden mehr als 10.000 Besucher erwartet. Für den Umzug wird die B213 von circa 12 Uhr bis in der Nacht um 2 Uhr gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Schwerer Unfall auf der B213 zwischen Lingen und Bawinkel

Ein Autofahrer ist heute Nachmittag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 213 in Bawinkel schwer verletzt worden. Der 24-Jährige war mit seinem Auto von Lingen in Richtung Haselünne unterwegs. Nach Informationen der Polizei war er im Begriff, den Wagen eines 35-Jährigen zu überholen. Das übersah dieser, als er nach Links in die Straße Alter Tannenkamp abbog. Es kam zum Zusammenprall. Der Wagen des 24-Jährigen geriet ins Schleudern und stieß in der Folge mit einem Lkw zusammen. Anschließend überschlug sich der Wagen, prallte gegen mehrere Bäume und kam auf dem Dach zum Stillstand. Der 24-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die anderen Unfallbeteiligten kamen mit dem Schrecken davon.

Foto (c) Helga Lindwehr

Einbrecher stehlen Haarpflegemittel aus Salon in Bawinkel

In der Nacht zu gestern sind Unbekannte in einen Friseursalon in Bawinkel eingebrochen. Die Täter zerstörten ein Fenster an dem Gebäude in der Hans-Brinkmann-Straße. Anschließend verließen sie den Tatort. Nachdem das Fenster noch in der Nach gesichert wurde, kehrten die Einbrecher aber zurück. Sie stahlen Haarpflegemittel und Süßigkeiten. Der entstandene Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Bargeld bei Einbruch in Bawinkel gestohlen

Einbrecher sind gestern in Bawinkel in eine Wohnung am Prinzenweg gelangt. Zwischen 13:15 und 22:10 Uhr verschafften sich die Täter über ein Fenster Zutritt zu den Wohnräumen. Sie entwendeten einen geringen Bargeldbetrag. Am Kiefernweg haben Unbekannte gestern Abend gegen 21:40 Uhr ein Fenster im Erdgeschoss eingeworfen. Ins Gebäude gelangten sie aber nicht. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Unbekannte beschädigen Rasen des SV Bawinkel

Unbekannte haben gestern den Rasen des Sportplatzes von SV Bawinkel am Bramweg beschädigt. Zwischen 18:45 und 19:30 Uhr fuhren sie mit einem PKW auf die Rasenfläche des Sportplatz 4 und drehten dort Kreise. Dabei wurde die Grasnarbe beschädigt und Erde aufgewühlt. Der oder die Täter fuhren anschließend mit dem verdreckten PKW durch den Lerchenweg. Die Polizei sucht Zeugen.

UPDATE: Feuer in Bawinkler Tischlerei offenbar beim Entzünden eines Ofens ausgebrochen

Im Industriegebiet in Bawinkel ist gestern Nachmittag eine Tischlerei in Brand geraten. Wie die Polizei heute Morgen mitteilt, führte wohl ein menschlicher Fehler beim Entzünden eines Holzofens zu dem Brand. Die Flammen griffen vom Ofen zunächst auf einige umliegende brennbare Teile über. Das Feuer geriet außer Kontrolle und breitete sich auf das komplette Gebäude aus. Alle Menschen, die sich in der Gewerbehalle befunden hatten, konnten sich selbstständig retten. Es wurde niemand verletzt. Die Flammen schlugen bei Eintreffen der Feuerwehr bereits aus dem Dach. Die Ortsfeuerwehren aus Bawinkel, Gersten, Langen, Lengerich, Lingen und Osterbrock waren über mehrere Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Zusätzlich waren auch das THW und eine Rettungswagenbesatzung im Einsatz. Der Sachschaden wird auf etwa 400.000 Euro geschätzt. Brandermittler der Polizei untersuchen den Fall.

Foto: © Helga Lindwehr

Tischlerei in Bawinkel in Brand geraten

In Bawinkel ist heute Nachmittag eine Tischlerei im Industriegebiet in Brand geraten. Das Feuer brach gegen 15:25Uhr im Gebäude an der Straße Im Sande aus. Personen waren laut erster Meldung der Polizei nicht im Gebäude. Die Flammen schlugen bei Eintreffen der Feuerwehr bereits aus dem Dach. Die Wehren aus Handrup, Langen, Lengerich und Wettrup wurden zusätzlich angefordert. Sie löschten den Brand und konnten ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude verhindern. Der Schaden wird auf mehrere hunderttausend Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Update: 17:37 Uhr

Foto: (c) Helga Lindwehr

Einbrüche in Geschäft und Arztpraxis in Bawinkel

Am vergangenen Wochenende ist es in Bawinkel zu zwei Einbrüchen gekommen. Zwischen Samstagmittag gegen 12 Uhr und Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr gelangten Einbrecher in eine Arztpraxis an der Jägerstraße. Die Täter entwendeten unter anderem einen Tresor und Betäubungsmittel. Zwischen Samstagabend gegen 18 Uhr und Sonntagmorgen gegen 8:50 Uhr drangen Unbekannte außerdem in ein Einzelhandelsgeschäft an der Haselünner Straße ein. Dort stahlen die Täter Bargeld und weitere Gegenstände. Insgesamt entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.