Talk: “Klingende Ems” bringt Rad und Musik zusammen

Am kommenden Wochenende (29. & 30. Juni 2019) stehen in der Region zwei musikalische Radtouren an. Über die “Klingende Ems” haben wir mit Martin Nieswandt, Leiter der Musikschule des Emslandes, im Studio gesprochen. Während die Teilnehmer entlang des Dortmund-Ems-Kanals ihrem Ziel entgegen radeln, werden sie zu Wasser von einem Musikboot begleitet. Darauf sorgt das Ensemble der Musikschule für musikalischen Hochgenuss. Im Mittagsgespräch ging es um die Routen, die Musik, das Rahmenprogramm und mehr.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden entgegen genommen:

– per Mail: info@emsland.com

– per Telefon: 05931/44 22 66

– per Anmeldeformular: www.klingende-ems.de

Download Podcast

Landkreis Emsland entwickelt Verfahren zur Sprachförderung

In Deutschland leben rund 6,2 Millionen Erwachsene, die nicht richtig Deutschen lesen und schreiben können. Etwa 47,4 Prozent davon haben einen Migrationshintergrund. Das hat eine Studie gezeigt, die die Uni Hamburg im Auftrag des Bundesbildungsministeriums durchgeführt hat. Auch in unserer Region leben eingewanderte junge Menschen, die in diesem Bereich Hilfe benötigen. Der Landkreis Emsland hat in diesem Zusammenhang ein neues Verfahren entwickelt. Das soll sicherstellen, dass die Förderung da ankommt, wo sie auch gebraucht wird. Ems-Vechte-Welle Reporterin Laura Micus berichtet.


Download Podcast

Motorsport-Fantag im Race Park Meppen

Am Freitag hat das Promotionteam für den Motorsport im niederländischen Assen einen Fantag organisiert. Im Race Park Meppen waren schnelle Autos, Fahrer sowie Rennsportkommentatoren vor Ort, um Fans und natürlich auch der Presse Rede und Antwort zu stehen. Ems-Vechte-Welle-Reporterin Christiane Adam war dabei.

Download Podcast

Serie: 100 Jahre SV Olympia Laxten Teil 1

Der Sportverein Olympia Laxten aus Lingen feiert in dieser Woche 100-jähriges Jubiläum. Wir wollen diesen Anlass nutzen, um in einer neuen Wochenserie auf die Geschichte, das heutige Vereinsleben und die Festwoche zu blicken. Ems-Vechte-Welle Reporter Nils Heidemann hat sich mit den Verantwortlichen des Vereins getroffen und viel Interessantes erfahren. Im heutigen ersten Beitrag der Wochenserie geht es um die Gründung des Vereins bis zur Auflösung im Jahr 1937.

Download Podcast

19-Jähriger in Kluse in der Ems ertrunken

Kluse – Gestern Nachmittag ist ein 19-Jähriger in Kluse in der Ems ertrunken. Er war im Bereich der Kirchstraße mit einem Bekannten ins Wasser gegangen. Er tauchte mehrfach auf und wieder ab, bis er schließlich verschwand. Nach umfangreichen Suchmaßnahmen wurde er einige Stunden später aus der Ems geborgen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. /lm

38-jähriger Mann in Salzbergener See ertrunken

Salzbergen – Ein 38-jähriger Mann ist gestern Nachmittag am Hengemühlensee in Salzbergen ertrunken. Er war mit mehreren Freunden ins Wasser gegangen. Nach einem Kopfsprung tauchte der Mann nicht mehr auf. Einsatzkräfte der Feuerwehr bargen ihn aus dem Wasser. Sämtliche Reanimationsversuche blieben ohne Erfolg. Die Polizei hat jetzt die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen. /lm

Einbruch in Firmengebäude in Haselünne

Haselünne – Unbekannte sind in der Nacht zu gestern in ein Firmengebäude in Haselünne eingedrungen. Sie brachten ein Fenster und eine Innentür des Gebäudes an der Straße Auf dem Höwel auf. Sie entwendeten diverse Gegenstände im Wert von mehreren tausend Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können. /lm

Mehr als 10.000 Euro Schaden nach Einbruch in Einfamilienhaus

Oberlangen – Unbekannte sind in der Nacht zu gestern in ein Einfamilienhaus in Oberlangen eingebrochen. Wie genau sie in das Haus an der Straße Zur Marsch gelangten, ist noch unklar. Sie stahlen Bargeld, eine Armbanduhr und einen Jagdwaffenschrank samt Inhalt. Der Gesamtwert des Diebesgutes liegt in einem niedrigen fünfstelligen Bereich. Die Polizei nimmt Hinweise entgegen. /lm

Zwei Frauen nach starker Verpuffung lebensgefährlich verletzt

Suddendorf – Vier Personen sind gestern Abend bei einem Unfall in Suddendorf verletzt worden, zwei von ihnen lebensgefährlich. Eine 52-jährige Frau füllte auf der Terrasse ein erloschenes Tischfeuer mit Bioethanol auf. Dabei kam es wegen der Restwärme zu einer starken Verpuffung. Sie und eine 18-Jährige wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Sie wurden mit Rettungshubschraubern in Spezialkliniken gebracht. Zwei Männer erlitten leichte Verletzungen an den Händen. Die Polizei untersucht jetzt, wie es zu dem Unfall kommen konnte. /lm