Zwei Angeklagte wegen Sprengung eines Geldautomaten in Twist verurteilt

Zwei Angeklagte aus Utrecht sind wegen Beihilfe von Diebstahl und Beihilfe zum Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion in Twist zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Zu diesem Urteil kam das Landgericht Osnabrück. Einem 31-Jährigen und einem 29-Jährigem wurde vorgeworfen, als Mitglied einer niederländischen Bande im Februar 2016 mit bislang unbekannten Mittätern einen Geldautomaten in Twist zur Explosion gebracht zu haben. Sie erbeuteten dabei 120.000 Euro Bargeld. Einem der Angeklagten wurde vorgeworfen in Bad Iburg einen weiteren Geldautomaten zur Explosion gebracht zu haben.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm