Wetter: Septemberwärme wird langsam abgebaut

Nach zwei recht heißen Tagen werden die hohen Temperaturen langsam abgeräumt. 

Ein Tief über Skandinavien lenkt seine Kaltfront über Deutschland. Dabei scheint auch bei uns erst einmal noch oft die Sonne und es wird mit bis zu 26 Grad sommerlich warm. 

Mit der Kaltfront ziehen ein paar Wolken auf. Regen fällt meist keiner, aber der Wind dreht auf Nord und damit wird es kühler. 

Am Donnerstag werden dann bei viel Sonnenschein und kühlem Nordwind nur noch Werte um 20 Grad erreicht und die Nächte werden teils einstellig. 

Radar

Deutscher Wetterdienst

Satellitenfilm

Sat24.com
Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm