Verhandlung wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln am Amtsgericht Meppen

Am Amtsgericht Meppen beginnt heute eine Verhandlung wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln. Bei dem Angeklagten wurden während einer Wohnungsdurchsuchung ca. 144 Gramm Marihuana sowie ca. 18 Gramm Cannabisharz gefunden. Er soll die illegalen Substanzen wissentlich für zwei weitere Mittäter gelagert haben, um sie weiterverkaufen zu können. Die beiden Komplizen sind ebenfalls angeklagt und waren zum Zeitpunkt der Tat unter 21 Jahre alt. Einem der beiden Mittäter werden zudem mehrere Straftaten vorgeworfen. So soll er 2018 unter anderem ein Quad in Beesten entwendet haben, mit einem Auto auf eine Person zugefahren sein und mehrere Geldscheine mit seinem Drucker gefälscht haben. Des Weiteren wird ihm vorgeworfen, unter anderem im vergangenen Jahr in Beesten, Thuine und Freren aus abgestellten Fahrzeugen Dieselkraftstoff entwendet zu haben. Die Verhandlung ist für 10:15 Uhr angesetzt.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm