Termine

22.02.2019

Meppen: Theater "Sommernachtstraum"

Große Gefühle, falsche Liebe, Macht, Leidenschaft und Zauber – die Theater-AG der Sek. II des Gymnasium Marianum Meppen spielt den zeitlosen Klassiker „Sommernachtstraum“ von William Shakespeare.
Theseus, der Herzog von Athen, plant eine große Hochzeit mit der Amazonenkönigin Hippolyta. Damit ist er nicht allein. Auch Egeus, ein angesehener Mann Athens, plant die Verlobung seiner Tochter Hermia mit Demetrius. Diese jedoch scheint unsterblich in Lysander verliebt und weigert sich, Demetrius zu heiraten. Um den Plänen ihres Vaters zu entkommen, fassen die beiden den Beschluss zu fliehen.
Durch einen Tipp seiner ehemaligen Geliebten Helena folgt Demetrius ihnen in den Wald. Helena selbst verfolgt ihn sehnsüchtig. Doch im Wald lungern mehr als nur Baum und Borke. Verborgen vor dem menschlichen Auge, lebt dort das Königspaar der Elfen, Titania und Oberon. Nach einer Auseinandersetzung befiehlt Oberon seinem Diener Puck, einem lustigen Kobold, auf die Suche nach einer magischen Blume zu gehen, die nicht nur das Leben von Titania, sondern auch das von Hermia, Lysander, Demetrius und Helena kräftig durcheinanderbringt.
Neben diesem Durcheinander proben die Handwerkerinnen Athens ein Theaterstück zur Hochzeit des Herzogs ein. Doch auch die Hauptdarstellerin wird verwickelt in das wäldliche Liebeswirrwarr, das sich durch Verwechslungen, Streit und Eifersucht zu einem unendlichen Chaos entwickelt...

Eine Vorbestellung der Eintrittskarten im Sekretariat der Schule (05931-92270) empfohlen.

Wo: Aula des Gymnasium Marianum

Wann: 20 Uhr

22.02.2019

Nordhorn: Eröffnungskonzert "Euregio Festival Orchestra"

Das Euregio Festival Orchestra unter der Leitung von Hossein Pishkar gastiert zur Eröffnung des 24. Euregio Musik Festivals mit der Solistin Juliane Banse in Dortmund, Osnabrück und auch in Nordhorn.

Das Euregio Festival Orchestra – 59 junge, herausragende Musiker aus 26 Nationen – widmet sich der klassischen Literatur und faszinierenden Werken wie Gustav Mahlers „Blumine“, den Wesendonck Lieder von Richard Wagner sowie der berühmten „Schottische“ Sinfonie von Felix Mendelssohn. Kein Geringerer als der Dirigent Hossein Pishkar, Shootingstar der Klassikszene und Gewinner des renommierten Deutschen Dirigentenpreises, hat im Rahmen des Euregio Musik Festival dieses grandios besetzte Orchester ins Leben gerufen. Es gelang, für den Solopart von Wagners Wesendonck Liedern die gefragte Sopranistin Juliane Banse zu begeistern, die von der MET in New York bis zur Staatsoper Unter den Linden in Berlin weltweit für Begeisterung sorgt. Sie wurde zweimal mit dem begehrten Echo Klassik ausgezeichnet und ist ebenso in den berühmten Konzertsälen in Tokio, Madrid, Amsterdam und London zu Hause. Lorin Maazel, Riccardo Chailly, Bernard Haitink, Franz Welser-Möst, Mariss Jansons und Zubin Mehta sind nur einige Namen auf der Liste, mit denen Juliane Banse bereits zusammengearbeitet hat. Komponisten wie Reimann, Rihm und Henze widmeten ihr eigens Werke.

Die drei Konzerte sind die Eröffnungskonzerte des 24. Euregio Musik Festivals, welches vom 22.2. bis zum 16.6.2019 in der deutsch-niederländischen Grenzregion unter der Schirmherrschaft von Dr. Eduard Hüffer stattfindet. Für das Euregio Festival Orchestra haben sich 59 handverlesene Spitzenmusiker aus 26 Nationen im Alter von 18 bis 28 Jahren aus den Riegen der internationalen Nachwuchswettbewerbe zusammengefunden, um den europäischen Gedanken mit Leben zu füllen und gemeinsam Einmaliges zu schaffen.

Tickets für das Eröffnungskonzert in Nordhorn bekommt Ihr über proticket und Eventim. Karten reservieren könnt Ihr über das Festivalbüro unter 0541-40712873.

Wo: Konzert- und Theatersaal

Wann: 19 Uhr

23.02.2019

Meppen: Theater "Sommernachtstraum"

Große Gefühle, falsche Liebe, Macht, Leidenschaft und Zauber – die Theater-AG der Sek. II des Gymnasium Marianum Meppen spielt den zeitlosen Klassiker „Sommernachtstraum“ von William Shakespeare.
Theseus, der Herzog von Athen, plant eine große Hochzeit mit der Amazonenkönigin Hippolyta. Damit ist er nicht allein. Auch Egeus, ein angesehener Mann Athens, plant die Verlobung seiner Tochter Hermia mit Demetrius. Diese jedoch scheint unsterblich in Lysander verliebt und weigert sich, Demetrius zu heiraten. Um den Plänen ihres Vaters zu entkommen, fassen die beiden den Beschluss zu fliehen.
Durch einen Tipp seiner ehemaligen Geliebten Helena folgt Demetrius ihnen in den Wald. Helena selbst verfolgt ihn sehnsüchtig. Doch im Wald lungern mehr als nur Baum und Borke. Verborgen vor dem menschlichen Auge, lebt dort das Königspaar der Elfen, Titania und Oberon. Nach einer Auseinandersetzung befiehlt Oberon seinem Diener Puck, einem lustigen Kobold, auf die Suche nach einer magischen Blume zu gehen, die nicht nur das Leben von Titania, sondern auch das von Hermia, Lysander, Demetrius und Helena kräftig durcheinanderbringt.
Neben diesem Durcheinander proben die Handwerkerinnen Athens ein Theaterstück zur Hochzeit des Herzogs ein. Doch auch die Hauptdarstellerin wird verwickelt in das wäldliche Liebeswirrwarr, das sich durch Verwechslungen, Streit und Eifersucht zu einem unendlichen Chaos entwickelt...

Eine Vorbestellung der Eintrittskarten im Sekretariat der Schule (05931-92270) empfohlen.

Wo: Aula des Gymnasium Marianum

Wann: 20 Uhr

24.02.2019

Lingen: Theater "Trennung frei Haus"

Mit Tristan Petitgirards bekannter Komödie „Trennung frei Haus“ gastiert die Komödie im Bayerischen Hof München heute im Theater an der Wilhelmshöhe. In den Hauptrollen werden Katharina Abt, Ingo Naujoks und Sven Martinek zu sehen sein.

Pauline staunt nicht schlecht, als Eric mit einem Strauß Rosen vor ihrer Tür steht – sieben Jahre, nachdem sie ihn bei Nacht und Nebel verlassen hatte. Auch Eric staunt, denn er wusste gar nicht, was – beziehungsweise wer – ihn hinter dieser Tür erwartet. Denn Eric ist Gründer, Inhaber und einziger Beschäftigter der Agentur „Trennung frei Haus“: Für anonyme Kunden, die ihrer Partner überdrüssig sind, übernimmt er als Marc gegen Geld das unangenehme Geschäft des Schlussmachens. Die Rosen sind dabei ein gern gewähltes Extra.

Mit einem solchen Auftrag steht er also jetzt der Liebe seines Lebens gegenüber, und im Gegensatz zu ihr weiß er schon, dass sie ab heute wieder Single sein wird. Doch bevor er dieses Wissen für sich nutzen kann, klingelt es, und Hyppolite, Paulines aktueller Lover, steht vor der Tür. Er hat sich das mit der Trennung doch anders überlegt und ist heilfroh, dass die verhängnisvolle Nachricht noch nicht bei ihr eingetroffen ist. Er nimmt sein Telefon, um den Auftrag bei der Agentur „Trennung frei Haus“ in letzter Minute zu stornieren – und nun ist es an Hyppolite zu staunen, denn das Handy klingelt bei seinem Gegenüber.

Eintrittskarten für diesen amüsanten Theaterabend gibt es in der Tourist-Info der LWT, telefonisch unter 0591/ 9144-144, online unter www.lingen.de und an der Abendkasse.

Wo: Theater an der Wilhelmshöhe

Wann: 20 Uhr

Karten: 18,50€ - 23,50€ (ermäßigt 9,25€ und 10,50€)

25.02.2019

Papenburg: Lesung "Gedanken verloren - eine Aufbruchsgeschichte"

Die Volkshochschule Papenburg lädt gemeinsam mit der Stadtbibliothek zu einem stimmungsvollen Abend ein. Unter dem Titel „Gedanken verloren – Unthinking: Vom Analyst, der ging, um die Welt mit dem Herzen zu sehen“ berichtet Christof Jauernig von seinem persönlichen Aufbruch.

Im Mittelpunkt des Abends steht das Thema Achtsamkeit, ein Thema, das immer mehr Menschen bewegt. Um einen achtsameren, nachhaltigeren Umgang mit sich selber ging es auch Christof Jauernig. Der Frankfurter brach aus dem Hamsterrad seines Unternehmensberatungsjobs aus, kündigte und reiste, ohne Plan für danach, ein halbes Jahr lang mit dem Rucksack durch Südostasien.

In der VHS Papenburg erzählt er seine Aufbruchsgeschichte, von seinem Ausstieg, seiner Reise, und wie er die Freude am Leben wiederfand. Zu einer Auswahl projizierter Reisefotografien rezitiert er Texte, die unterwegs entstanden sind, untermalt von seinen eigens hierfür eingespielten Piano-Improvisationen. Rückblickend beschreibt er diese Zeit als ein ganz besonderes Erlebnis, bei dem Entschleunigung und die Wiederentdeckung der Schönheit der Natur eine große Rolle spielten.

Mit seiner Geschichte möchte Jauernig Menschen Mut machen. Er erklärt Jobausstieg und Asienreise nicht zum Allheilmittel für jeden, sondern möchte vermitteln, wie wichtig es ist, die eigenen Wünsche wahr zu nehmen. Der Abend lädt zum Innehalten ein und endet mit einer Fragerunde. Um Anmeldung wird gebeten bis Mittwoch 20. Februar unter Tel. 04961/ 922317.

Wo: Volkshochschule

Wann: 19:30 Uhr

Eintritt: 10€

26.02.2019

Lingen: Theater "Phantom der Oper"

Die Produzenten von „3for1 Trinity Concerts“, die im Dezember vergangenen Jahres mit der Produktion „Der Kleine Prinz“ zahlreiche Zuschauer begeisterten, werden ein weiteres Mal mit einem Musical im Theater auf der Wilhelmshöhe zu Gast sein. Heute erwartet Euch die deutschsprachige Neuinszenierung des Musicals „Das Phantom der Oper“.

Das Musical hebt sich von allen bisherigen musikalischen Interpretationen des Literaturstoffes ab, indem es sich viel näher an die Romanvorlage hält und in großen Teilen der Musik, die Deborah Sasson selbst komponierte, bekannte Opernzitate einbindet. Dank interaktiver Videoanimationen könnt Ihr noch mehr in das mysteriöse Geschehen auf der Bühne eintauchen. Die Darsteller scheinen mit den Projektionen zu verschmelzen, ihre Bewegungen lösen teilweise Reaktionen der projizierten Bilder hervor und die Übergänge von einem Schauplatz zum nächsten werden noch fließender gestaltet.

Von den oberen Etagen der Pariser Oper werdet Ihr virtuell in die Tiefe gerissen, wo das Phantom im Unterbau der Oper seine Gemächer eingerichtet hat. Bei der Verfolgungsjagd durch das Kellergewölbe tropft es von den Wänden, gefährliche Schatten tanzen um die Darsteller, die Bilder bewegen sich um sie herum und lassen eine dreidimensionale Tiefe entstehen. Traum und Wirklichkeit verschmelzen zu einem undurchsichtigen und geheimnisvollen Ganzen. Hierfür werden von dem Multimedia-Künstler Daniel Stryjecki die Originalschauplätze mit Hilfe modernster Grafiktechnik virtuell nachgebaut.

Wenige Restkarten für diese Inszenierung gibt es bei Tourist-Info der LWT, telefonisch unter 0591/ 9144-144 und online unter www.lingen.de und www.eventim.de.

Wo: Theater an der Wilhelmshöhe

Wann: 20 Uhr

Karten: 46€ - 54€

27.02.2019

Lingen: Fit im Verkehr - Fahrtraining für Senioren

Zu Alt zum Auto fahren? Nicht mit dem Fahrtraining „Fit im Auto“ für Seniorinnen und Senioren ab 65 Jahren. Das Angebot findet auch in diesem Jahr wieder in Kooperation mit dem Landkreis Emsland und den regionalen Verkehrswachten Lingen, Meppen und Aschendorf-Hümmling e.V. an insgesamt zehn Terminen statt.

Gerade im ländlichen Emsland ist das Fahren mit dem Auto beinahe unabdingbar. Bereits in den Jahren 2017 und 2018 wurde das Fahrtraining gut genutzt. Auch in 2019 werden in dem halbtägigen Training nach einem theoretischen Teil im eigenen Auto praktische Übungen auf den jeweiligen Verkehrsübungsplätzen durchgeführt. Diese fangen bereits bei der richtigen Einstellung des Fahrersitzes an und umfassen auch brenzlige Situationen, die durchaus im Straßenverkehr schnell passieren können. Hier können alle Teilnehmer in einem sicheren Umfeld, zusammen mit einem Fahrlehrer, ihre Kompetenzen prüfen und sich Ratschläge einholen. Keiner der Seniorinnen und Senioren muss sich sorgen, schlecht abzuschneiden oder dass der Führerschein entzogen wird. Dieser Kursus richtet sich an die persönlichen Kompetenzen der Teilnehmer und bietet eine Auffrischung für das sichere Fahren im Straßenverkehr, sodass jede Fahrerin und jeder Fahrer auch im fortgeschrittenen Alter sicher unterwegs ist.

Das erste Sicherheitstraining findet heute auf dem Gelände der Verkehrswacht in Lingen (Ems) statt. Es folgen Termine in Papenburg am Dienstag, 2. April, und in Meppen am Mittwoch, 17. April. Die Teilnahme an dem Kursus kostet 30 Euro pro Person und bedarf einer Voranmeldung, da die Teilnehmerzahl auf zwölf Personen pro Kurs begrenzt ist.

Anmeldungen sind bei der Verkehrswacht Papenburg unter der E-Mail-Adresse josef.brink@ewetel.net und den Rufnummern 0176/99271401 und 04961/72593 möglich.

Anmeldung bei der Verkehrswacht Meppen unter der E-Mail-Adresse kemper@fahrschule-meppen.de oder telefonisch unter 05931/5300 und 0172/5385300.

Die Verkehrswacht Lingen e. V. nimmt unter der E-Mail-Adresse hodhel@web.de und der Telefonnummer 0591/8075141 Anmeldungen entgegen.

Wo: Gelände der Verkehrwacht

Teilnahme: 30€

27.02.2019

Meppen: Theater "Sommernachtstraum"

Große Gefühle, falsche Liebe, Macht, Leidenschaft und Zauber – die Theater-AG der Sek. II des Gymnasium Marianum Meppen spielt den zeitlosen Klassiker „Sommernachtstraum“ von William Shakespeare.
Theseus, der Herzog von Athen, plant eine große Hochzeit mit der Amazonenkönigin Hippolyta. Damit ist er nicht allein. Auch Egeus, ein angesehener Mann Athens, plant die Verlobung seiner Tochter Hermia mit Demetrius. Diese jedoch scheint unsterblich in Lysander verliebt und weigert sich, Demetrius zu heiraten. Um den Plänen ihres Vaters zu entkommen, fassen die beiden den Beschluss zu fliehen.
Durch einen Tipp seiner ehemaligen Geliebten Helena folgt Demetrius ihnen in den Wald. Helena selbst verfolgt ihn sehnsüchtig. Doch im Wald lungern mehr als nur Baum und Borke. Verborgen vor dem menschlichen Auge, lebt dort das Königspaar der Elfen, Titania und Oberon. Nach einer Auseinandersetzung befiehlt Oberon seinem Diener Puck, einem lustigen Kobold, auf die Suche nach einer magischen Blume zu gehen, die nicht nur das Leben von Titania, sondern auch das von Hermia, Lysander, Demetrius und Helena kräftig durcheinanderbringt.
Neben diesem Durcheinander proben die Handwerkerinnen Athens ein Theaterstück zur Hochzeit des Herzogs ein. Doch auch die Hauptdarstellerin wird verwickelt in das wäldliche Liebeswirrwarr, das sich durch Verwechslungen, Streit und Eifersucht zu einem unendlichen Chaos entwickelt...

Eine Vorbestellung der Eintrittskarten im Sekretariat der Schule (05931-92270) empfohlen.

Wo: Aula des Gymnasium Marianum

Wann: 20 Uhr

01.03.2019

Lingen: RALF SCHMITZ

Voller Energie titscht der Humor-Flummi von Pointe zu Pointe, erfüllt ein Arsenal an krassen Figuren in kunstvollen ‚Ein-Personen-Sketchen‘ mit Leben und sorgt dazu mit seinen Impros für Lachattacken.

Und weil unsere moderne Welt eine hektische Schnitzeljagd nach Glück ist, heißt sein neues Programm auch fast so: Schmitzeljagd. Diesmal nimmt Ralf Euch mit auf einen Parforceritt durch die Stolperfallen des alltäglichen Lebens - und schenkt Euch die Einsicht, dass sich die Suche nach dem individuellen Glück am besten von ihrer komischen Seite angehen lässt.

Ralf stellt Euch u.a. seine neue vierpfotige Mitbewohnerin Hildegard vor, die bei ihm zuhause längst das Zepter übernommen hat, präsentiert ungewöhnliche Selfies und rätselhafte Handyfotos aus seinem familiären Umfeld und klärt auf über die Fallstricke eines eigentlich ganz gewöhnlichen Fernsehabends zu zweit. Er schlüpft in zahlreiche Rollen, wenn er z. B. den seriösen TV-Journalismus aus einer neuen Perspektive betrachtet oder beim Speed-Dating die ganze Vielfalt männlicher Eitel- und Unzulänglichkeiten auf die Spitze treibt oder Euch seine morgendlichen Routinen zeigt.

Sein Markenzeichen, die Improvisation, macht den anderen Teil dieses Abends aus und mit einer Schlagfertigkeit, die ihresgleichen sucht, entstehen mit eurer Unterstützung Situationen, die das Leben so noch nicht geschrieben hat. Eine echte Schmitzeljagd eben!

Wo: EmslandArena

Wann: 20 Uhr

01.03.2019

Meppen: Theater "Sommernachtstraum"

Große Gefühle, falsche Liebe, Macht, Leidenschaft und Zauber – die Theater-AG der Sek. II des Gymnasium Marianum Meppen spielt den zeitlosen Klassiker „Sommernachtstraum“ von William Shakespeare.
Theseus, der Herzog von Athen, plant eine große Hochzeit mit der Amazonenkönigin Hippolyta. Damit ist er nicht allein. Auch Egeus, ein angesehener Mann Athens, plant die Verlobung seiner Tochter Hermia mit Demetrius. Diese jedoch scheint unsterblich in Lysander verliebt und weigert sich, Demetrius zu heiraten. Um den Plänen ihres Vaters zu entkommen, fassen die beiden den Beschluss zu fliehen.
Durch einen Tipp seiner ehemaligen Geliebten Helena folgt Demetrius ihnen in den Wald. Helena selbst verfolgt ihn sehnsüchtig. Doch im Wald lungern mehr als nur Baum und Borke. Verborgen vor dem menschlichen Auge, lebt dort das Königspaar der Elfen, Titania und Oberon. Nach einer Auseinandersetzung befiehlt Oberon seinem Diener Puck, einem lustigen Kobold, auf die Suche nach einer magischen Blume zu gehen, die nicht nur das Leben von Titania, sondern auch das von Hermia, Lysander, Demetrius und Helena kräftig durcheinanderbringt.
Neben diesem Durcheinander proben die Handwerkerinnen Athens ein Theaterstück zur Hochzeit des Herzogs ein. Doch auch die Hauptdarstellerin wird verwickelt in das wäldliche Liebeswirrwarr, das sich durch Verwechslungen, Streit und Eifersucht zu einem unendlichen Chaos entwickelt...

Eine Vorbestellung der Eintrittskarten im Sekretariat der Schule (05931-92270) empfohlen.

Wo: Aula des Gymnasium Marianum

Wann: 20 Uhr