SkF Nordhorn hilft bei der Vorsorge für den Notfall

Wer sich schon einmal um die persönlichen Angelegenheiten eines Verstorbenen kümmern musste, kennt die Herausforderungen, die auf einen zukommen. Viele müssen ganz vorne anfangen: Recherchieren, Dokumente suchen, sich nach Vollmachten erkundigen und viele Kündigungen in die Wege leiten. Damit Ehe- und Lebenspartner, Angehörige und Freunde im Notfall besser vorbereitet sind, hat der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) in Nordhorn eine Vorsorgemappe erarbeitet. Und die ist nicht erst für Menschen ab einem höheren Alter sinnvoll, sagt Monika Strieker aus der gesetzlichen Betreuung des SkF Nordhorn. Heiko Alfers berichtet.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm