Siebzehn angehende Mediziner bei “Herbstakademie 2018”

Lingen. Siebzehn angehende Mediziner von sieben verschiedenen deutschen Universitäten haben an der Herbstakademie 2018 teilgenommen. Das teilt der Landkreis Emsland mit. Auf Initiative der Weiterbildungsgesellschaft Meilenstein des Landkreises fand das Angebot für angehende Ärzte zum dritten Mal statt. Überschrieben war die diesjährige Akademie mit dem Thema Notfallmedizin. Gastgeber war das Bonifatius Hospital Lingen. Dabei erlebten die Studierenden vier Tage lange intensive medizinische Praxis. Es wurde zum Beispiel ein schwerer Unfall inszeniert und die schwer verletzte Person, die wirklichkeitsgetreu geschminkt war, im Schockraum wie unter realistischen Bedingungen versorgt. Als ein Highlight der Herbstakademie empfanden die Studierenden die Anlage von speziellen Drainagen am Brustkorb. Hinzu kam ein Nahtkursus, der ebenfalls großen Anklang fand. Zusätzlich zum Bonifatius Hospital besuchten die Studierenden eine Lehrpraxis für Allgemeinmedizin. Hier bekamen sie einen Einblick in die Erkennung von Notfällen im Alltag einer Hausarztpraxis. /sms (Foto © Landkreis Emsland)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm