• Mittwoch 28.11.2018 09:54 Uhr Serie: Hilfe bei Häuslicher Gewalt Teil 3

    Das eigene Zuhause ist ein Ort, an dem wir uns sicher fühlen sollten. Das ist aber leider nicht für alle Menschen möglich. Opfer von häuslicher Gewalt leben in den meisten Fällen mit ihrem Peiniger unter einem Dach. Über Jahre ertragen sie Gewalt, ohne sich jemandem anzuvertrauen. Ein möglicher Weg aus der Gewaltbeziehung hinaus führt über das Frauen- und Kinderschutzhaus des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF). Das ist heute Thema im dritten Teil unserer Wochenserie über Hilfsangebote bei häuslicher Gewalt. Ems-Vechte-Welle-Reporterin Wiebke Pollmann berichtet.

    Rufnummer Frauen- und Kinderschutzhaus (rund um die Uhr erreichbar): 0591/4129

    Hier erfahrt ihr mehr über die Angebote des SkF

    Hier findet ihr einen Rechtsratgeber für Opfer häuslicher Gewalt



    Download Podcast