Schwerer Unfall auf A31 bei Wietmarschen – 29-Jähriger tödlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der A31 bei Wietmarschen ist gestern ein 29-jähriger Mann aus Duisburg tödlich verletzt worden. Er war gegen 19.20 Uhr in seinem Auto auf dem Überholstreifen in Richtung Oberhausen unterwegs. Aus ungeklärter Ursache geriet er dabei nach rechts auf den Hauptfahrstreifen und touchierte einen mit zwei Personen besetzten PKW. Daraufhin verlor der 29-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Brückenfeiler. Das Heck wiederum fing Feuer und musste gelöscht werden. Der Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die 57-Jährige und ihr 60-jähriger Beifahrer aus dem touchierten PKW erlitten wiederum einen Schock. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Oberhausen für die Aufräum- und Bergungsarbeiten bis in die Nacht voll gesperrt. Die Feuerwehren aus Wietmarschen und Lohne waren mit sieben Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften vor Ort. Außerdem waren ein Rettungshubschrauber und zwei Rettungsteams sowie ein Notarzt im Einsatz. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 9000 Euro geschätzt.

Symbolfoto © Lindwehr

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Programm