Schweigekreis zum 36. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl findet am 26. April statt

In Lingen findet am kommenden Dienstag zum 36. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl ein Schweigekreis statt. Das geht aus einer gemeinsamen Presseerklärung des Elternvereins Restrisiko, des Bündnis AgiEL, des Bündnis 90 Die Grünen, der BUND Kreisgruppe Emsland und des Anti-Atom-Forums statt. Weiter heißt es darin, dass der Vorsitzende des Elternvereins Restrisiko, Gerd Otten, im Zuge seines diesjährigen 75. Lebensjahres seine Arbeit in der Anti-Atom-Bewegung einstellen werde. Die Schweigekreise sollen zukünftig von Alexander Vent vom Bündnis AgiEL fortgeführt werden. Der Schweigekreis zum diesjährigen 36. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl findet am kommenden Dienstag (26. April) um 18 Uhr vor dem Alten Rathaus in Lingen statt.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Programm