Saisonstart beim Luftsportverein Lingen

Die Fußball-Bundesliga hat vor gut zwei Wochen ihre Saison nach knapp 60 Tagen Corona-Pause fortgesetzt. Noch länger warten mussten die Segelflugfreunde in der Region. Seit Oktober sind die Flieger am Boden geblieben. Normalerweise wäre der Luftsportverein Lingen um Ostern herum wieder in die Lüfte gegangen, doch wegen der Pandemie und den damit einhergehenden Beschränkungen war das kaum möglich. Mittlerweile herrscht wieder Betrieb am Verkehrslandeplatz Nordhorn-Lingen. Ems-Vechte-Welle-Reporter Daniel Stuckenberg war vor Ort.

Download Podcast

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm