Rauschgiftspürhund Raptor entdeckt 39.000 Euro Bargeld bei Bad Bentheim

Der Rauschgiftspürhund Raptor hat am 8. September 39.000 Euro Bargeld bei einer Fahrzeugkontrolle auf dem Parkplatz Waldseite-Süd an der A30 bei Bad Bentheim entdeckt. Das teilt das Hauptzollamt Osnabrück mit. Ein 62-jähriger Fahrer war zuvor aus den Niederlanden eingereist. Er verneinte die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmitteln oder Bargeld. Die Beamten führten eine intensive Kontrolle des Autos durch. Dabei setzten sie Spürhund Raptor ein. Durch sein Verhalten zeigte das Tier, dass sich etwas in der Mittelkonsole befand. Dort fanden die Ermittler drei Umschläge mit insgesamt 10.000 Euro. Außerdem entdeckten die Ermittler weitere Umschläge mit insgesamt 29.000 Euro Bargeld. Insgesamt fanden sie somit 39.000 Euro. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und das Bargeld wurde sichergestellt. Die Gemeinsame Ermittlungsgruppe vom Zollfahndungsamt Essen und dem Landeskriminalamt aus Nordrhein-Westfalen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm