Per Livestream zum Freiwilligendienst

Das Bistum Osnabrück und der Diözesancaritasverband vermitteln jedes Jahr rund 400 Menschen einen sogenannten Freiwilligendienst. Dabei können sich die Freiwilligen sowohl im Inland als auch im Ausland engagieren und beispielsweise in Krankenhäusern, Sozialstationen oder in Kultureinrichtungen mithelfen. Wie lange so ein Freiwilligendienst dauert, kann ganz unterschiedlich sein. Und das Angebot richtet sich nicht nur an die Menschen, die gerade ihre Schulzeit beendet haben. Das gesamte Angebot stellt die Arbeitsstelle Freiwilligendienste des Bistums Osnabrück heute Abend in einem Livestream vor. Darüber hat ems-vechte-welle-Reporterin Wiebke Pollmann mit Referentin Johanna Wieschebrock gesprochen und sie als Erstes gefragt, worum es am Abend genau gehen soll.

Download Podcast

Die Informationsveranstaltung der Arbeitsstelle Freiwilligendienste findet heute von 17:30 bis 19 Uhr auf YouTube statt.

Zusätzliche Informationen gibt es hier.

Die Arbeitsstelle steht auch über das Online-Treffen hinaus für persönliche Beratungen zur Verfügung.
Luisa Drees (Sekretariat) Telefon: 0541 318-231 E-Mail: l.drees@bistum-os.de
Johanna Wieschebrock (Referentin)Telefon: 0151 59953168 E-Mail: j.wieschebrock@bistum-os.de

Logo „Alltagshelden gesucht“ der Freiwilligendienste © Bistum Osnabrück

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm