Per Haftbefehl gesuchter 41-Jähriger in Schöninghsdorf angehalten

Bundespolizisten haben gestern in Schöninghsdorf einen per Haftbefehl gesuchten 41-Jährigen angehalten. Der Mann war gegen 15 Uhr mit einem Auto über die B402 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Die Beamten kontrollierten den Mann im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung. Bei der Überprüfung stellten sie fest, dass der Mann per Haftbefehl von der Justiz gesucht wurde. Wegen der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln musste der Mann noch eine Geldstrafe von 1200 Euro zahlen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 15 Tagen verbüßen. Der 41-Jährige konnte die Geldstrafe bezahlen und ersparte sich somit einen Gefängnisaufenthalt.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Programm