Papenburger Bauunternehmen erhält Zuschlag für größtes Infrastrukturprojekt Deutschlands

Das Papenburger Bauunternehmen Johann Bunte hat den Zuschlag für das größte Infrastrukturprojekt bekommen, das bisher in Deutschland beauftragt wurde. Das teilt das Unternehmen auf seiner Homepage mit. Dabei geht es um den sechsstreifigen Ausbau der A3 zwischen Biebelried und Fürth/Erlangen. Das Projekt umfasst die Planung, den Ausbau, den Betrieb und die Erhaltung des rund 76 Kilometer langen Autobahnabschnitts. Die Arbeiten führt das Unternehmen zusammen mit einer französischen Baufirma durch. Das gesamte Bauvolumen beträgt 1,5 Milliarden Euro.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm