Integratives Ball- und Bewegungscamp beim SV Meppen

Dass auf dem Trainingsgelände des SV Meppen die Bälle herumfliegen und fleißig Sport getrieben wird, ist nichts Ungewöhnliches. Am kommenden Wochenende sind die Plätze auf dem Vereinsgelände aber in Kinderhand. Der SVM richtet ein integratives Ball- und Bewegungscamp für Kinder aus – ein niederschwelliges Angebot für Kinder mit und ohne Behinderung. Darüber hat Wiebke Pollmann mit Jessica Bos gesprochen. Sie ist 2011 als Spielerin zum SV Meppen gekommen. Heute ist Jessica Bos Teammanagerin der Bundesligafrauen und Projektleiterin beim Ball- und Bewegungscamp:

Download Podcast
Grafik (c) SV Meppen

ParkArt 2022: Mehr als 75 Kunstschaffende stellen auf Schloss Clemenswerth aus

Möhren, Äpfel, Kartoffeln, Käse und vielleicht auch frische Blumen. Das alles landet bei einem Bummel über den Wochenmarkt schon mal im Einkaufskorb. Anders sieht es bei einem Spaziergang über den Kunstmarkt „ParkArt“ aus. Bei diesem besonderen Markt auf dem Gelände von Schloss Clemenswerth in Sögel können die Besucherinnen und Besucher beispielsweise Gemälde oder Skulpturen kaufen. Das ist aber kein Muss. Es kann auch einfach mit den mehr als 75 Kunstschaffenden geplaudert und ihre Werke bestaunt werden. Am kommenden Wochenende ist es wieder so weit. Was für die diesjährige „ParkArt“ am 13. und 14. August geplant ist, weiß ems-vechte-welle Reporterin Wiebke Pollmann:

Download Podcast
Das Programm findet ihr hier im pdf-Format

Foto (c) Emslandmuseum Schloss Clemenswerth

In 61 Fällen mit Drogen gehandelt? Angeklagter muss sich vor Amtsgericht Nordhorn verantworten

Ein Angeklagter muss sich heute wegen Drogenhandels vor dem Amtsgericht Nordhorn verantworten. Der Mann soll von Dezember 2019 bis Juni 2021 in 46 Fällen kleine Mengen Marihuana und Haschisch verkauft haben. In 15 Fällen soll er zudem mit sogenannten Weichdrogen gehandelt haben und diese in einem Fall auch an eine minderjährige Person verkauf haben. Zudem soll der Angeklagten eine geringe Menge Drogen aus den Niederlanden nach Deutschland eingeführt haben.

Arbeitsmaschinen im Wert von 40.000 Euro gestohlen

Einbrecher haben in Spelle zwischen dem 15. Juli und gestern Arbeitsmaschinen im Wert von etwa 40.000 Euro gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, verschafften sich die Unbekannten Zutritt zu einem Schuppen an der Schützenstraße. Sie stahlen einen Minibagger, zwei Aufsitzrasenmäher und einen Holzhäcksler. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

22-Jähriger bei schwerem Unfall in Osterwald lebensgefährlich verletzt

Ein 22-jähriger ist gestern Abend bei einem Unfall in Osterwald lebensgefährlich verletzt worden. Nach Polizeiangaben war ein 68-jähriger Autofahrer zunächst auf der Straße Alte Piccardie in Richtung Nordhorn unterwegs. Als er nach links in die Füchtenfelder Straße abbiegen wollte, übersah er das entgegenkommende Auto des 22-Jährigen. Beide Fahrzeuge prallten zusammen. Der lebensgefährlich verletzte 22-Jährige und der schwer verletzte 68-Jährige wurden ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro.

Symbolbild © Lindwehr

 

 

Das Wetter am Dienstag

Hochdruck über der nördlichen Mitte Europas sorgt für ruhiges und zunehmend heißes Wetter bei uns. So zeigt sich der Dienstag sommerlich freundlich mit viel Sonne und nur wenigen harmlosen Wolken. Bei schwachem bis mäßigem Wind aus Südost werden bis zu 28 Grad erreicht.

Am Mittwoch und Donnerstag setzt sich das Sommerwetter fort, auch die Trockenheit verschärft sich, denn Niederschläge bleiben weiter aus. Bei viel Sonnenschein steigen die Temperaturen auf heiße 30-33 Grad.

Lies bekräftigt Abschaltung des AKW Lingen zum Jahresende

Laut pda hat Umweltminister Olaf Lies (SPD) – angesichts der Debatte über eine Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken – gegenüber dem Spiegel heute bekräftigt, dass das Atomkraftwerk Lingen, wie geplant, Ende des Jahres vom Netz gehen wird. „Alles andere macht keinen Sinn. Die Brennelemente sind bereits jetzt derart abgebrannt, dass sie nicht mehr genügend Energie haben, um bis zum Jahresende im Vollbetrieb zu laufen“, so Lies. Darum werde das AKW bereits im November in einen sogenannten Stauchungsbetrieb gehen. Neue Brennelemente für das Kernkraftwerk zu bestellen, lehnt Lies ab, denn dann „müssten wir diese vier bis fünf Jahre einsetzen, damit die dann so weit abgebrannt sind, dass man sie einlagern kann“. Dies wäre ein Wiedereinstieg in die Kernenergie, den man nicht wolle.

 

 

Städtischer Ginkobaum mutwillig abgebrochen

In Meppen ist ein neu gepflanzter Ginkgobaum an der Goetheallee mutwillig abgebrochen worden, das teilt die Stadt Meppen mit. Die Stadt hat Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet und bittet Zeugen, sich umgehend mit der Polizei in Meppen in Verbindung setzen. Darüber hinaus ist es im Stadtgebiet zu einem weiteren Fall von Baumfrevel gekommen. Hier konnte der Verursacher bereits ermittelt werden. Das Verfahren in diesem Fall läuft.

Bild © Stadt Meppen

 

 

 

Diskussion zu Papenburg-Aschendorf-Zentrum-Entwürfen

Die ersten Entwürfe für die Umgestaltung der Großen Straße und des Marktplatzes für das neue Papenburg-Aschendorf-Zentrum sind entworfen worden, das teilt die Stadt Papenburg mit. Diesbezüglich findet am  Donnerstag nächster Woche ab 17:30 Uhr in der Aula der Heinrich-Middendorf-Oberschule eine Bürgerbeteiligung zum Planungsprozess statt. Gemeinsam mit den Planern und dem Sanierungsbeauftragten können dort die derzeitigen Entwürfe diskutiert werden.

Bild © Stadt Papenburg

 

 

 

Programm