NACH DEM SCHMUDDELWETTER KOMMT DER SOMMER ZURÜCK

Nach dem Regen der letzten Tage und der eher herbstlichen Stimmung stellt das Wetter nun wieder den Schalter auf Sommer.
Im Laufe der Woche werden die Tiefs nach Norden verdrängt und östlich von uns setzt sich ein Hoch fest. Zusammen mit dem Tief über Spanien wird warme Luftmasse aus dem Mittelmeerraum nach Mitteleuropa geführt.
Am Dienstag bekommen wir noch recht moderate Temperaturen, es ist aber schon trockener als in den vergangenen Tagen. Am Mittwoch erfolgt der Umbau der Wetterlage mit noch meist dicken Wolken, aber bereits am Donnerstag merkt man den Sommer. Die Temperaturen steigen zum Wochenende auf Werte nahe der 30-Grad-Marke an.

 

Fußgängerin nach Zusammenstoß mit Radfahrer verletzt

Gestern Mittag wurde eine 43-jährige Fußgängerin in Nordhorn verletzt. Sie war auf der Neuenhauser Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Dort kam ihr auf dem Gehweg ein Radfahrer entgegen. Sie stießen zusammen. Die Frau stürzte und verletzte sich am Arm. Der Radfahrer hielt kurz an, fuhr dann aber weiter, ohne sich um die Frau zu kümmern. Er fuhr mit einem grünen Damenrad. Am Lenker war ein Weidenkorb angebracht. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Radfahrer und zu dem Vorfall geben können.

71-jährige Pedelecfahrerin nach Sturz verletzt

Eine 71-jährige Pedelec-Fahrerin wurde gestern Abend bei einem Unfall in Bad Bentheim verletzt. Sie wollte die Rheiner Straße in Richtung Wilhelmstraße überqueren. Dabei stieß sie mit ihren Fahrrad gegen die Bordsteinkante und stürzte. Sie wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Mann unter Alkoholeinfluss für Unfall verantwortlich

Ein 39-jähriger Autofahrer war gestern in Papenburg betrunken unterwegs und hat einen Unfall verursacht. Er fuhr auf dem Fahnenweg in Richtung Wiek. Auf Höhe der Borkumer Straße kam er von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Straßenschild, einen Bauzaun und anschließend gegen einen Baum. Dabei wurde er leicht verletzt. Er versuchte noch mit seinem Auto zu flüchten, fuhr sich dabei aber fest und verließ dann zusammen mit seinem Beifahrer zu Fuß den Unfallort. Polizeibeamte fanden beide Personen in direkter Nähe. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer des Autos ergab 1,96 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein stark beschädigtes Auto wurde abgeschleppt. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein.

Symbolbild: © Bundespolizei

Nordhorner Bootsclub gewinnt 1. Wasserstadt-Biathlon in Nordhorn

300 Meter mit dem Kajak auf der Vechte fahren, dann raus aus dem Wasser, ab auf die Schießbahn, fünf Schuss Liegendschießen, 50 Meter Skilanglauf pro Fehlschuss auf einer Art Crosstrainer, nochmal 300 Meter mit dem Kajak auf der Vechte, dann fünf Schuss Stehendschießen, gegebenenfalls Strafrunden, dann Übergabe an den nächsten im Team: Das waren die Regeln beim 1. Wasserstadt-Biathlon in Nordhorn. Dieses Event am Samstag auf dem Schweinemarkt war der Auftakt zum Wasserstadt-Wochenende. Sieben Teams mit jeweils vier Teilnehmern sind dabei gegeneinander angetreten. Heiko Alfers hat die Atmosphäre in Nordhorn eingefangen.

Download Podcast

 

Wirtschaftsminister Althusmann besucht Erdölfeld in Emlichheim

Wenige Meter vor der niederländischen Grenze sind beim Bohrloch 132 auf dem Gelände der Wintershall DEA in Emlichheim mehrere Millionen Liter Lagerstättenwasser aus korrodierten Rohren in die Erde gesickert. Das ist erst vor wenigen Wochen festgestellt worden. Bernd Althusmann, der niedersächsische Wirtschaftsminister, ist am Freitagnachmittag auf das Betriebsgelände gefahren. ems-vechte-welle-Reporterin Christiane Adam fasst den Ministerbesuch zusammen:

 

Download Podcast

 

Landkreis Emsland bildet ehrenamtliche Seniorenbegleiter aus

Bürger im Emsland können sich zum ehrenamtlichen Seniorenbegleiter ausbilden lassen. Das teilt der Landkreis Emsland mit. Der Seniorenstützpunkt Niedersachsen im Landkreis Emsland bietet die Fortbildung an in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Aschendorf-Hümmling und der Stadt Papenburg. Seniorenbegleiter widmen einen Teil ihrer Freizeit den Senioren im Emsland, damit diese so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben in ihrer vertrauten Umgebung führen können. Die Fortbildung umfasst Theorie- und Praxisstunden. Sie fängt am 11. September an und endet voraussichtlich am 18. Dezember. Ein erster kostenloser Informationsabend findet am 28. August um 19 Uhr im Amandushaus in Aschendorf statt.

Gesellschafterin wehrt sich vor Landgericht Osnabrück gegen Ausschluss aus Firma

Heute beginnt vor dem Landgericht Osnabrück die Verhandlung über Ansprüche aus der Auflösung einer Escort-Vermittlung. Die Klägerin und die beiden Beklagten waren zuvor bereits im Bereich der Vermittlung von Escort-Damen tätig. 2016 legten sie ihre Geschäfte in einer neuen Gesellschaft mit Sitz in Schüttorf zusammen. Vor allem über Websites und ein Call Center wollten sie männliche Interessenten ansprechen. Die drei Gesellschafterinnen sollen dazu ihre Websites, die sie zuvor gesondert betrieben hatten, gebündelt haben. Die Website der Klägerin sollte jedoch davon ausgenommen sein, weil sie zuvor in einem Namensstreit mit einem großen deutschen Autobauer gestanden haben soll. Die Klägerin soll schließlich in dem Streit mit dem Autobauer erreicht haben, dass sie ihre Website nach einer Namensänderung weiterführen durfte. Trotzdem soll es zu Spannungen in der neuen Gesellschaft gekommen sein. Anfang 2018 sollen die beiden beklagten Gesellschafterinnen schließlich beschlossen haben, die Dritte aus der gemeinsamen Gesellschaft auszuschließen, weil sie den Gesellschaftsvertrag mehrmals verletzt habe. Sie habe auf Kosten der Gesellschaft ihre Website modernisiert und Kunden dann gezielt auf ihre Kanäle umgeleitet. Vor dem Landgericht Osnabrück wehrt die Klägerin sich jetzt gegen ihren Ausschluss aus der Gesellschaft.

Programm