Feuerwehr Salzbergen löscht Fahrzeugbrand

Die Feuerwehr Salzbergen musste gestern Abend zu einem Fahrzeugbrand in den Pappelweg ausrücken. Dort war aus ungeklärter Ursache im Motorraum eines Audi A3 ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Nach Polizeiangaben entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro.

Gartenhütte in Geeste in Brand geraten

In Geeste ist gestern Nachmittag eine Gartenhütte in Brand geraten. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Wie es zu dem Feuer in der Straße Im Sande kommen konnte und wie hoch der Sachschaden ist, ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

Informationen zur Corona-Pandemie & zum Stream der ems-vechte-welle

Alle Meldungen und Beiträge rund um die Corona-Pandemie haben wir hier für euch zusammen gefasst.

Die Ausbreitung des Coronavirus wirkt sich auch auf unseren Sender aus. Um der Ausbreitung des Virus nach unseren Möglichkeiten entgegenzuwirken, haben auch wir Maßnahmen ergriffen. Derzeit werden keine Studiogäste eingeladen. Die Redaktion ist in den Studios in Lingen, Nordhorn und Werlte teils nur eingeschränkt zu erreichen.

Nichtsdestotrotz wollen wir euch weiter informieren und unterhalten. Unser tägliches Programm könnt ihr wie gewohnt empfangen. Auch hier über unsere Homepage wie auch über unsere Social-Media-Kanäle versorgen wir euch weiter mit Informationen.

Solltet ihr uns erreichen wollen, so ist auch das selbstverständlich weiter möglich. Ihr erreicht uns per Mail (info@emsvechtewelle.de), oder könnt uns über unsere Hotline (0591 – 915 46 24) eine Nachricht hinterlassen. Außerdem könnt ihr uns jederzeit auch auf Twitter, Facebook, Instagram oder via Fax (0591 – 916 54 99 oder 05921 – 80 99 99) erreichen.

 
Informationen zum Stream:

Der Button für unseren Online-Player befindet sich unter der Cookie-Warnung unten auf der Seite. Nach einigen Problemen in den letzten Monaten sollte jetzt alles wieder einwandfrei und überall laufen. Hier ist noch der direkte Stream-Link für die Benutzung eigener Player:
https://live.radio-aktiv.de/evw.mp3

Anfang April 2021 haben wir unseren früheren “alten” Stream abgeschaltet. Wenn Sie uns in Ihrer Lieblingsapp jetzt nicht mehr empfangen können, hören Sie bitte über unsere Homepage, radio.de oder Tunein und geben uns bitte Nachricht. Wir informieren dann die App-Betreiber, die unsere Änderung noch nicht mitbekommen haben.

Ein paar technische Informationen: Der Stream wird mit variabler Bitrate (~140 kbit/s) übertragen, also in nahezu hifideler Qualität. Zu hören gibt es das laufende Programm, was technisch bedingt über das Internet mit etwa 10 Sekunden Verspätung eintrifft.

.

Landräte für allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus

Lange Zeit war sich die Politik einig: Eine Impfpflicht gegen Corona sollte es nicht geben. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte es versprochen. Und die noch amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel hat noch im Juli wörtlich gesagt: “Wir haben nicht die Absicht, diesen Weg zu gehen” und mit diesem Weg meinte Merkel die Situation in Frankreich, wo eine Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheitswesen eingeführt worden war. Seit dem Beginn der vierten Welle sind immer mehr Politiker von dieser Position abgerückt – auch bei uns in der Region sprechen sich immer mehr Amtsträger für die allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus aus. Heiko Alfers berichtet.

Geschwisterpaar sammelt Spenden für die Pflegekräfte der Euregio-Klink in Nordhorn

Wir stecken mittlerweile mitten in der vierten Welle der Corona-Pandemie. Besonders die Pflegekräfte in den Krankenhäusern stellt die Pandemie auch weiterhin vor große Herausforderungen. Die Belastung für die Pflegerinnen und Pfleger ist groß. Um diesen hohen Arbeitsaufwand zu würdigen und auch um einfach mal Danke zu sagen, haben die Geschwister Anja Kethorn und Henning Kruse eine besondere Spendenaktion für die Pflegekräfte und Ärzte der Euregio-Klinik in Nordhorn ins Leben gerufen. EVW-Reporterin Jenny Reisloh hat mit Hennig Kruse über die Aktion gesprochen. Als Erstes wollte sie wissen, wie die Idee zu der Spendenaktion überhaupt entstanden ist.

Die Bankverbindung für die Spendenaktion:

Euregio-Klinik Albert Schweitzer-Straße GmbH
IBAN: DE67 2675 0001 0005 0024 98 
Verwendungszweck: Danke Euregio-Klinik 

Für Gutscheinspenden wendet euch bitte an Gerlinde Brünink von der Euregio-Klinik
Telefon: 0 59 21 – 84 10 10 

Download Podcast

Foto @ Vivienne Kraus

Wochenserie: Nordhorns Partnerstadt Montivilliers in Frankreich

Viele Geburtstage, Jubiläen und Jahrestage sind seit dem Beginn der Pandemie in Vergessenheit geraten. Der 70-jährige Geburtstag des Tierparks Nordhorn im vergangenen Jahr zum Beispiel. In diesem Jahr feiert das Partnerschaftskomitee der Stadt Nordhorn sein 50-jähriges Bestehen. Und zum Ausklang des Jahres wollen wir in einer neuen Wochenserie die Städte vorstellen, mit denen Nodhorn Partnerschaften pflegt. Die erste Station führt uns nach Frankreich. Heiko Alfers berichtet.

Download Podcast

Foto © Hans-Joachim Haming

Auto prallt in Veldhausen gegen Hauswand – Fahrer bleibt unverletzt

Ein Autofahrer ist gestern Abend mit seinem Fahrzeug gegen eine Hauswand in Veldhausen geprallt. Wie die „Grafschafter Nachrichten“ schreiben, sei der Mann mit seinem Auto von der Straße Am Kaiserplatz abgekommen und durch einen Vorgarten gefahren. Anschließend habe das Fahrzeug die Dr.-Picardt-Straße überquert, sei geradeaus weitergerollt und dann gegen die Außenwand eines mehrstöckigen Hauses geprallt. Der Fahrer habe sich dabei nicht verletzt. Sein Auto sei bei dem Unfall aber schwer beschädigt worden.

Per Haftbefehl gesuchter 58-Jähriger bei Bad Bentheim festgenommen

Bundespolizisten haben in der Nacht zu Samstag an der A 30 bei Bad Bentheim einen per Haftbefehl gesuchten Mann festgenommen. Der 58-Jährige war in einem Reisebus aus den Niederlanden eingereist. Bei einer Kontrolle auf dem Parkplatz Waldseite Süd stellten die Beamten fest, dass der Reisende von der Staatsanwaltschaft Berlin gesucht wurde. Im vergangenen Jahr war er wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verurteilt worden. Der Mann musste noch eine Geldstrafe von 1.000 Euro zahlen oder ersatzweise 50 Tage in Haft verbüßen. Da der 58-Jährige die offene Geldstrafe nicht bezahlen konnte, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.