Circa 30 E-Bikes aus Fahrradgeschäft in Nordhorn gestohlen

In der Nacht vom vergangenen Sonntag auf gestern sind aus einem Fahrradgeschäft an der Veldhauser Straße in Nordhorn etwa 30 E-Bikes mit einem Wert von jeweils ungefähr 3.500 Euro gestohlen worden. Wie die Polizei mitteilt, sind die Täter über das Dach in die Geschäftsräume eingedrungen. Die Polizei vermutet, dass die E-Bikes mit einem großen Transporter oder Lkw abtransportiert worden sind. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Zwei Reifen von PKW in Samern gestohlen

Im Zeitraum zwischen Sonntagnachmittag, 14 Uhr, und gestern Nachmittag, 15:30 Uhr, haben unbekannte Täter auf einem Pendlerparkplatz an der Salzbergener Straße in Samern zwei Reifen samt Felgen von einem Audi A4 demontiert und mitgenommen. Wie die Polizei mitteilt, beläuft sich der Sachschaden auf ungefähr 5.000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

Ausfall unserer UKW-Frequenz 89,5 Mhz

Wichtiger Hinweis in eigener Sache:
Bis zum Ende des Monats wird es beinahe täglich zwischen 8.00 und 18.00 Uhr zu Sendeausfällen unserer UKW-Frequenz 89,5 Mhz (Papenburg, Werlte und Umgebung) kommen. Die Ausfälle können zwischen zwei und acht Stunden dauern.
Grund für den Ausfall sind große Wartungsarbeiten am Sendeturm in Molbergen. Hier werden bis Ende Mai Beschichtungsarbeiten und Instandsetzungsarbeiten an den Seilabspannungen durchgeführt. Während der Arbeiten wird die Leistung der Antennen reduziert oder komplett abgeschaltet. In diesem Zeitraum werdet ihr unser Programm vor allem im nördlichen Emsland auf der 89,5 Mhz nicht oder nur in reduzierter Qualität empfangen können. Unser Internet-Stream ist von dem Ausfall nicht betroffen. Das heißt, ihr könnt uns wie gewohnt durchgehend online unter emsvechtewelle.de oder eine Radio-App hören.

Unter https://www.emsvechtewelle.de/aus-den-funkhaeusern/ bekommt ihr weitere Informationen wie ihr uns online hören könnt.
Wir selber haben auf die Störung keinen Einfluss. Wir hoffen auf euer Verständnis!

Ökumenische Stiftung Kloster Frenswegen feiert 50-jähriges Jubiläum

Das ökumenische Tagungs- und Gästehaus Kloster Frenswegen in Nordhorn empfängt heutzutage regelmäßig Besucherinnen und Besucher sowie Gruppen. Das war nicht immer so: In den 1970er Jahren stand das Kloster kurz vor dem Verfall. Die Stiftung Kloster Frenswegen rettete das Kloster schließlich. Die Stiftung wird heute 50 Jahre alt. Aus diesem Anlass hat die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Nordhorn (ACKN) gestern einen Festgottesdienst veranstaltet. Im Anschluss wurde eine Fotoretrospektive eröffnet. Deborah Krockhaus berichtet:

Sportrückblick: HSG Nordhorn-Lingen unterliegt HC Elbflorenz; SVM-Frauen siegen auswärts gegen Hoffenheim

Weil die Volleyballteams aus Emlichheim und Schüttorf ihre Saison in der 2. Volleyball-Bundesliga bereits beendet haben, stehen aktuell noch zwei Teams im Mittelpunkt unseres Sportrückblicks – die Zweitliga-Handballer der HSG Nordhorn-Lingen und die Zweitliga-Fußballerinnen des SV Meppen. Während die Fußball-Frauen aus dem Emsland aktuell noch um den Aufstieg kämpfen, geht es für die Handballer mit Blick auf die Tabelle um nichts mehr. Beide Mannschaften mussten am vergangenen Wochenende noch mal ran – die Meppener Frauen war auswärts bei der TSG Hoffenheim II gefragt, die Handballer der HSG absolvierten am Freitagabend gegen den HC Elbflorenz das letzte Heimspiel im Nordhorner Euregium. Über beide Partien hat Wiebke Pollmann mit Deborah Krockhaus gesprochen:

Vollsperrung des Nordhorner Mühlendamms wegen Sanierung ab 10. Juni

Ab Montag, 10. Juni, wird der Mühlendamm in Nordhorn von der Kornmühle bis zur Burgstraße auf rund 180 Metern Länge saniert. Wie die Stadt Nordhorn mitteilt, wird deshalb eine Vollsperrung des Weges entlang des Nordhorner Stadtparks eingerichtet. Der Fuß- und Radverkehr wird vor Ort umgeleitet. Die vorbereitenden Maßnahmen beginnen bereits am 3. Juni. In dieser Zeit kann der Fuß- und Radweg noch genutzt werden. Die Gesamtkosten der Sanierungsmaßnahme werden voraussichtlich rund 163.000 Euro betragen. Der Abschluss der Arbeiten ist für den 21. Juni geplant.

Dorfplatz Rütenbrock rund um den ersten “Moorsiedler” neugestaltet

Ein Platz, an dem die Dorfbewohner zum Klönschnack zusammentreffen oder Radwanderer Rast machen können, der ist jetzt in Haren-Rütenbrock entstanden. Optischer Mittelpunkt dieses Platzes an der Rütenbrocker Hauptstraße ist die Bronzefigur des „Moorsiedlers“. Wie die Idee dazu entstanden ist und wieso es „ein bisschen länger“ gedauert hat, bis der Moorsiedler nun endlich seinen Bestimmungsort gefunden hat, erzählt ems-vechte-welle-Reporterin Christiane Adam. Sie war in der vergangenen Woche bei der Einweihung des Platzes dabei:

Buchtipp: C. Bernd Sucher – Unsichere Heimat

Michael Günther von der Stadtbibliothek Nordhorn stellt im aktuellen Buchtipp ein Sachbuch vor. In “Unsichere Heimat” von C. Bernd Sucher geht es vor dem Hintergrund des Nahost-Konflikts um die Frage, wie sicher sich Jüdinnen und Juden in Deutschland noch fühlen. Das Buch hat Michael Günther im Gespräch mit Wiebke Pollmann vorgestellt:

Download Podcast

Foto © Stadtbibliothek Nordhorn

Programm