Polizei verzeichnet Einbrüche in Haren und Nordhorn

In Nordhorn und in Haren ist es in den vergangenen Tagen zu Einbrüchen gekommen. Am Wochenende sind Unbekannte in die Räume des Brauhauses an der Vechteaue in Nordhorn eingedrungen. Sie stahlen diverses Computerzubehör. Die Polizei konnte im Anschluss mehrere Tatverdächtige ermitteln. Die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren wurden befragt und anschließend ihren Eltern übergeben. Die Ermittlungen dauern an. In Haren sind Unbekannte in der Nacht zu Montag in eine Gaststätte an der Emmelner Straße eingedrungen. Sie hebelten ein Fenster auf und stahlen diversen Alkohol, darunter auch sehr hochwertigen Wein. Die Höhe des Gesamtschadens ist bislang nicht bekannt. In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Lingener Wochenmarkt setzt auf verpackungsarmes Einkaufen

Der Lingener Wochenmarkt setzt auf das verpackungsarme Einkaufen. Gegen eine freiwillige Spende werden ab sofort 2.400 Einkaufsbeutel verteilt. So können die Käufer Waren möglichst umweltfreundlich mit nach Hause nehmen. Der Erlös werde an den Verein Herzenswünsche in Münster gespendet, so die Stadt in einer Pressemitteilung. Außerdem würden alle Händler weiterhin mitgebrachte Taschen und Dosen der Kunden befüllen. Wer verpackungs- und plastikarm einkaufen möchte, der sei auf dem Lingener Wochenmarkt gut aufgehoben, so Albrecht Dennemann von der Interessensgemeinschaft des Lingener Wochenmarktes.

 

Foto: © Stadt Lingen

50 Schrankenzäune von Baustelle gestohlen

In Lengerich sind zwischen Donnerstag und Montag 50 Schrankenzäune gestohlen worden. Wie die Täter die Zäune von einer Baustelle am Falkenweg abtransportierten, ist derzeit nicht bekannt. Die Höhe des Gesamtschadens beläuft sich auf rund 2500 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

20-jähriger Autofahrer verliert Kontrolle über PKW – Schwer verletzt

Ein 20-jähriger Autofahrer ist heute Nacht bei einem Verkehrsunfall in Lingen schwer verletzt worden. Er war auf der Lengericher Straße in Richtung Lengerich unterwegs, als er in die Straße „Am Birkenhain“ abbiegen wollte. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Baum. Der Motorraum fing Feuer. Der junge Mann konnte sich selbstständig aus dem Wagen befreien, musste aber in ein Krankenhaus gebracht werden. Das brennende Auto wurde durch Passanten gelöscht. Die Feuerwehr war mit 17 Einsatzkräften vor Ort.

Bundespolizisten fahden am A30-Parkplatz bei Gildehaus nach vermeintlichen Bombenlegern

In der Nacht haben Bundespolizisten an dem A30-Parkplatz Waldseite Süd nach vermeintlichen Bombenlegern gefahndet. Wie die Grafschafter Nachrichten schreiben, riegelten sie die Autobahn im Grenzgebiet bei Gildehaus ab und kontrollierten sämtliche Fahrzeuge in Fahrtrichtung Niederlande. Hintergrund der Kontrollmaßnahme war ein Vorfall am Montagabend in Duisburg. In einem Einkaufszentrum wurde dort eine verdächtige Tasche gefunden. Das Einkaufszentrum musste daraufhin geräumt werden.  Die Fahndung führte die Polizei in die Niederlande, wo ein Verdächtiger laut dpa festgenommen wurde. Nun werde ermittelt, ob und inwiefern der Festgenommene etwas mit dem Vorfall zu tun hat. Über Zwischenfälle am Kontrollpunkt bei Gildehaus sei nichts bekannt.

Häftling aus JVA Lingen flüchtig

Ein Häftling aus der Justizvollzugsanstalt Lingen ist seit mehreren Tagen flüchtig. Das schreibt die dpa und bezieht sich auf Informationen des Justizministeriums in Hannover. Der 42 Jahre alte Mann war am Freitag von einem Freigang nicht in den offenen Vollzug der Haftanstalt zurückgekehrt. Der Häftling hat ein Drogendelikt begangen und gilt als nicht gefährlich.

Programm