• Dienstag 25.09.2018 06:58 Uhr 2000 Euro Geldstrafe für den SV Meppen nach DFB-Sportgerichtsurteil

    Meppen - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den SV Meppen zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro verurteilt. In der zweiten Minute des Drittligaspiels bei den Sportfreunden Lotte am 30. Juli hatten die Fans des SV Meppen Schaumstoffbälle auf den Rasen geworfen. Die Begegnung musste für eine Minute unterbrochen werden, um das Spielfeld zu räumen. Die Meppener Anhänger hatten mit der Aktion gegen die neu eingeführten Montagsspiele in der 3. Liga protestiert. Laut einer Mitteilung des DFB hat der SV Meppen dem Urteil zugestimmt. Damit ist das Urteil rechtskräftig. /ha