• Freitag 19.04.2019 16:07 Uhr Illegal Bauschutt in Bad Bentheim entsorgt

    Bad Bentheim - Unbekannte haben zwischen dem 9.April gegen 9 Uhr und dem 10.April gegen 10 Uhr in unmittelbarer Nähe zum Kloster Bardel in Bad Bentheim Bauschutt entsorgt. Der Bauhof Bad Bentheim hat den illegal zurückgelassenen Müll entsorgt. Die Verursacher könnten möglicherweise aus dem Raum Gronau kommen. Die Polizei bittet um Hinweise./wp

    Foto: © Polizei

  • Freitag 19.04.2019 15:46 Uhr Völkerballturnier der emsländischen Jugendfeuerwehren erstmals als Schwarzlichtevent durchgeführt

    Emsland - Knapp 400 Jugendliche haben am vergangenen Wochenende am diesjährigen Völkerballturnier der Kreisjugendfeuerwehr Emsland teilgenommen. In der Großraumturnhalle in Spelle traten 37 Mannschaften aus 26 Jugendfeuerwehren im Landkreis an. Erstmals wurde das Turnier unter der Leitung von Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Smit vollständig als Schwarzlichtevent durchgeführt. Dabei wurde die Halle komplett mit Schwarzlicht ausgeleuchtet. Die Teams spielten mit Neonleibchen und Neonbällen, die Spielfeldränder wurden entsprechend markiert. Den Wanderpokal konnte in diesem Jahr das Team der Jugendfeuerwehr Baccum mit nach Hause nehmen. Durch das Turnier soll der Bewegungsarmut junger Menschen entgegengewirkt werden. Zudem stehen Spaß und das gegenseitige Kennenlernen im Fokus. Im Rahmen des Förderprogramms Generation³ wurde das Event mit Mitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert. 

    Foto: © Kreisjugendfeuerwehr Emsland

  • Freitag 19.04.2019 15:32 Uhr Motorradfahrerin bei Unfall in Emsbüren schwer verletzt

    Emsbüren - Eine Motorradfahrerin aus Lingen ist am frühen Nachmittag bei einem Unfall auf der Schüttorfer Straße in Emsbüren schwer verletzt worden. Gegen 13:50 Uhr kam die Frau in einer langgezogenen Linkskurve von der Fahrbahn ab. Im Seitenraum prallte sie gegen einen Zaun. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus./wp

  • Freitag 19.04.2019 15:28 Uhr Räuberischer Diebstahl in Papenburg: Ein Täter ermittelt

    Papenburg - Zwei Männer haben gestern Nachmittag in Papenburg einen räuberischen Diebstahl begangen. Gegen 16:55 Uhr steckte einer der Männer in einem Verbrauchermarkt am Umländerwiek links mehrere Flaschen Alkohol in seine Tasche. Zwei Angestellte sprachen ihn auf den Diebstahl an und hielten ihn fest. Ein zweiter Täter kam hinzu und stieß die Angestellten zur Seite. Beide Männer flüchteten zu Fuß. Bei der Fahndung nach den Tätern konnte ein 31-Jähriger aus Leer ermittelt werden. In seinem Auto wurde weiteres Diebesgut gefunden. Der zweite Täter konnte nicht gestellt werden. Er trägt eine Glatze sowie einen roten Bart. Die Polizei sucht Zeugen./wp

  • Freitag 19.04.2019 15:22 Uhr 53-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall in Renkenberge; Kollege lebensbedrohlich verletzt

    Renkenberge - Ein 53-jähriger Mann ist gestern Nachmittag bei einem Unfall in Renkenberge tödlich verletzt worden. Ein weiterer Mann erlitt lebensbedrohliche Verletzungen. Die beiden Mitarbeiter einer Spezialfirma reinigten auf einem landwirtschaftlichen Betrieb am Friedhofsweg die Photovoltaikanlage auf dem Dach einer Stallung. Aus noch ungeklärter Ursache brachen beide Arbeiter durch das Hallendach. Sie stürzten etwa sechs Meter tief auf den Boden. Der 53-Jährige verstarb noch am Unfallort. Sein 47-jähriger Kollege wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die Polizei sowie die Gewerbeaufsicht ermitteln, wie es zu dem Unglück kommen konnte./wp

  • Freitag 19.04.2019 10:23 Uhr Scheibe an Turnhalle in Dörpen eingeschlagen

    Dörpen - In der Nacht zu gestern haben Unbekannte eine Fensterscheibe der alten Turnhalle an der Schulstraße in Dörpen zerstört. Es entstand ein Schaden von etwa 400 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden./wp

  • Freitag 19.04.2019 10:15 Uhr Unbekannte zerstören zahlreiche Autoscheiben in Nordhorn

    Nordhorn - Seit Anfang April ist es im Nordhorner Stadtgebiet zu einer Reihe von Sachbeschädigungen an Autos gekommen. Insgesamt zählt die Polizei 15 Fälle. Die Taten ereigneten sich in den Stadtteilen Blumensiedlung und Postdamm. Mehrere Scheiben an den Fahrzeugen wurden dabei mit Gegenständen eingeworfen. Außerdem wurden auch Außenspiegel abgetreten. Mittwochnacht wurden in der Max-Reger-Straße gegen 1 Uhr drei Jugendliche bei einer Tat beobachtet. Sie konnten unerkannt flüchten. Die Täter könnten auch für mehrere Sachbeschädigungen auf einer Baustelle im Mückenweg verantwortlich sein. Am vergangenen Wochenende wurden dort Baumaschinen, ein Baukran und ein Elektrokasten beschädigt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden./wp

  • Freitag 19.04.2019 10:08 Uhr Einbrecher stehlen Pferdekutsche in Meppen

    Meppen - In Meppen haben Einbrecher eine Pferdekutsche gestohlen. Zwischen Dienstagabend und gestern Morgen gelangten die Täter durch eine Scheune in ein leerstehendes Wohnhaus an der Straße Dürenkämpe. Im Haus brachen die Einbrecher mehrere Türen aus und entwendeten unter anderem eine Nähmaschine. Aus der Scheune stahlen sie außerdem die Pferdekutsche. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Polizei sucht Zeugen./wp

  • Freitag 19.04.2019 10:02 Uhr Über 18.000 Euro Schaden bei Einbruchserie im Emsland

    Emsland - Zwischen dem 27. März und dem 11. April ist es im Emsland zu einer Einbruchserie gekommen, bei der ein Schaden von über 18.000 Euro entstanden ist. Die Täter hatten es dabei auf Elektrowerkzeuge abgesehen. Sie brachen nachts Nebengebäude auf landwirtschaftlichen Gehöften in Lengerich, Bawinkel, Gersten, Langen und Stavern ein. Um das umfangreiche Diebesgut zu transportieren, dürften die Täter möglicherweise ein Kraftfahrzeug verwendet haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden./wp

  • Freitag 19.04.2019 09:55 Uhr Hakenkreuze an Bücherei und Kirche im Emsland entdeckt

    Emsland - Zwischen Mittwochmorgen und gestern Abend haben Unbekannte Gebäude in Freren und Lengerich mit Hakenkreuzen beschmiert. Am Kirchweg in Lengerich wurden an einem Nebeneingang der katholischen Kirche mit farbiger Kreide zwei Hakenkreuze auf einen Schachtdeckel gemalt. An der Goldstraße in Freren ritzten Unbekannte ein Hakenkreuz in das Eingangsschild der katholischen Bücherei. Dadurch entstand ein Schaden von etwa 100 Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen./wp

  • Freitag 19.04.2019 09:47 Uhr Zeitungen in Waldstück in Lingen angezündet

    Lingen - An einem Feldweg nahe dem Forstweg in Altenlingen haben Unbekannte gestern Morgen mehrere Zeitungen angezündet. Eine Spaziergängerin entdeckte das Feuer. Sie alarmierte die Feuerwehr. Diese konnte den brennenden Zeitungsstapel ablöschen. Wer die Zeitungen in den Wald gebracht und dort angezündet hatte, ist noch unbekannt. Die Polizei bittet um Hinweise./wp

  • Donnerstag 18.04.2019 16:24 Uhr Henni Krabbe erhebt Anklage vor Verwaltungsgericht gegen Stadt Bad Bentheim

    Bad Bentheim. In Sachen Plakaten ist das letzte Wort, laut Landratskandidatin Henni Krabbe, noch nicht gesprochen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Dort heißt es die Stadt Bad Bentheim habe ihren umstrittenen Beschluss zurückgenommen, dass Kandidatinnen und Kandidaten für das Amt der Landrätin bzw. des Landrates keine Plakate in der Stadt aufhängen dürfen. Wie ein Sprecher der Stadt Bad Bentheim der ems-vechte-welle mitteilte, gibt es bei jeder anstehenden Wahl 24 ausgewiesene Standorte, die plakatiert werden dürfen. Nach der Beschwerde durch Henni Krabbe, habe die Stadt eine Ausnahmegenehmigung erteilt und 27 weitere Standorte ausgewiesen, an denen nun alle Kandidatinnen und Kandidaten ihre Wahlplakate anbringen dürfen. Weiter heißt es in Krabbes Pressemitteilung, dass diese Genehmigung aber nur für DIN A 1-Plakate gelte, obwohl die Stadt genau wüßte, dass Kandidatin Krabbe nur die größeren DIN A 0-Plakate einsetzt. Laut dem Sprecher, wurde Henni Krabbe bereits im März mitgeteilt, dass die Plakatgröße DIN A-1 betragen müsse. Die Landratskandidatin hat deswegen heute durch ihren Rechtsanwalt Klage vor dem Verwaltungsgericht erhoben. /sms

  • Donnerstag 18.04.2019 14:46 Uhr Wanderausstellung über Carl von Ossietzky in Gedenkstätte Esterwegen

    Esterwegen. In der Gedenkstätte Esterwegen wird Ende des Monats eine Wanderausstellung über Carl von Ossietzky eröffnet. Darauf weist der Landkreis Emsland hin. Der Friedensnobelpreisträger war der prominenteste Insassen des damaligen Konzentrationslagers Esterwegen. Er war dort von Ende 1934 bis Mai 1936 als politischer Gefangener inhaftiert. Die Ausstellung über den überzeugten Demokraten und Pazifisten trägt den Titel „Ich füge mich nicht, ich demonstiere“. Offiziell eröffnet wird sie am Sonntag, den 28. April durch Dr. Andrea Kaltofen, Geschäftsführerin der Stiftung Gedenkstätte Esterwegen. Bis zum 1. September diesen Jahres wird die Ausstellung dann in Esterwegen gastieren. /sms

  • Donnerstag 18.04.2019 14:25 Uhr HSG Nordhorn-Lingen erhält Lizenz für nächste Saison

    Nordhorn / Lingen. Die HSG Nordhorn-Lingen hat die Lizenz für die Saison 2019/20 erhalten. Das teilt der Verein auf seiner Facebook-Seite mit. Die Lizenz zur Teilnahme am Spielbetrieb der DKB Handball-Bundesliga und der 2. Bundesliga hat die HSG Nordhorn-Lingen uneingeschränkt erhalten. Diese Entscheidung gilt vorbehaltlich der sportlichen Qualifikation. /sms

  • Donnerstag 18.04.2019 12:49 Uhr Polizei warnt vor Telefonbetrügern

    Meppen – Die Polizei warnt erneut vor Telefonbetrügern. Gestern wurde ein 50-jähriger Mann aus Meppen von einem mutmaßlichen Postangestellten angerufen. Im Display des Telefons wurde dabei eine manipulierte Rufnummer aus Berlin angezeigt. Der unbekannte Anrufer gab an, ein Einschreiben einer Krankenkasse vorliegen zu haben. Zwecks eines angeblichen Datenabgleichs, wurde der Mann nach seinen Personalien gefragt, die er komplett komplett preis gab. Möglicherweise werden die unbekannten Täter diese Daten nun dazu nutzen, um Kundenkonten bei verschiedenen Onlineshops zu eröffnen und Bestellungen aufzugeben. Die Polizei rät ausdrücklich dazu, keine sensiblen persönlichen Daten am Telefon mitzuteilen. Wer einen solchen Anruf erhält, sollte sich erst vergewissern, ob es sich auch tatsächlich um die richtige Institution handelt. Dann die Nummer notieren und zurückrufen, um erste Unsicherheiten aufzuklären. /sms

  • Donnerstag 18.04.2019 11:51 Uhr Polizei sucht in Dörpen nach Drogen und Beweismitteln

    Dörpen – Die Polizei ermittelt seit einigen Wochen wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln gegen mehrere Personen aus Dörpen und Umgebung. Kräfte der Bereitschaftspolizei aus Oldenburg haben heute gemeinsam mit Rauschgiftspürhunden aus Nordhorn ein Gebiet an der Schulstraße durchsucht. Bereits in der vergangenen Woche wurde ein 20-Jähriger festgenommen und bereits dem Haftrichter vorgeführt. Der Mann wurde gemeinsam mit drei weiteren Personen in einem Fahrzeug kontrolliert. Dabei fanden die Beamten 1kg Marihuana. Noch am selben Abend wurden mehrere Wohnungen im nördlichen Emsland durchsucht. Es wurden weitere Drogen und Bargeld aus Drogengeschäften gefunden. Weitere Ermittlungen haben ergeben, dass von den Tätern möglicherweise weitere Beweismittel im Bereich der Schulstraße versteckt wurden. Die heutige Durchsuchung verlief ohne Ergebnis. Die entsprechende Personengruppe hatte bereits am 28. März in Dörpen einen größeren Polizeieinsatz verursacht. Damals mussten die Beamten eine Auseinandersetzung zwischen den Beschuldigten dieses Verfahrens und einer Gruppe aus dem Raum Meppen verhindern. Es wurden Polizeikräfte aus dem gesamten Bereich der Polizeidirektion Osnabrück sowie Beamte der Polizeidirektion Oldenburg eingesetzt./wp

  • Donnerstag 18.04.2019 11:27 Uhr Drogenversteck in Auto entdeckt: 20-Jähriger bei Bad Bentheim verhaftet

    Bad Bentheim – Ein unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer hat gestern Morgen in seinem Auto Kokain über die Grenze nach Deutschland gebracht. Der 20-Jährige wurde bei Bad Bentheim verhaftet. Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams nahmen den Mann am Autobahnparkplatz Waldseite Süd fest. Der Beifahrersitz im Auto des Mannes war manipuliert. Die Beamten fanden darin ein in Frischhaltefolie verschweißtes Päckchen. Darin befanden sich 1,1 kg Kokain. Weil er auch Drogen konsumiert hatte, wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Der Haftrichter in Nordhorn ordnete eine Untersuchungshaft an./wp

    Foto: © Polizei

  • Donnerstag 18.04.2019 11:19 Uhr Wohnungseinbruchsdiebstahl: Amtsgericht Meppen verurteilt Angeklagte zu Haftstrafen

    Meppen – Das Amtsgericht Meppen hat zwei Männer wegen mehreren Fällen von Wohnungseinbruchsdiebstahl zu Haftstrafen verurteilt. Einer der beiden Angeklagten wurde zu einem Jahr und sechs Monaten in Haft verurteilt. Der zweite Angeklagte wurde zusätzlich auch wegen Hehlerei in zwei Fällen, einmal davon als Versuch, verurteilt. Er soll für zwei Jahre und drei Monate in Haft. Die Strafen wurden nicht zur Bewährung ausgesetzt./wp