Neuenhauser Feuerwehr löscht brennenden Lebensbaum

Die Neuenhauser Feuerwehr musste gestern Abend den Brand eines etwa neun Meter hohen Lebensbaumes an der Uferstraße löschen. Menschen sind bei dem Brand nicht verletzt worden. Ein Autofahrer hatte das Feuer von der Neuenhauser Umgehungsstraße aus gesehen und die Rettungskräfte alarmiert. Als die Feuerwehr eintraf, brannte der gesamte Baum. Eine Ausbreitung des Brandes konnte die Feuerwehr durch den Einsatz eines Strahlrohres verhindern. Nach rund 30 Minuten war der Einsatz beendet. Die Polizei geht davon aus, dass der Baum vorsätzlich angezündet worden ist. Sie sucht die Fahrerin eines silbernen VW. Sie soll beobachtet haben wie mehrere Jugendliche vom Brandort weggerannt seien. Ein Autofahrer, der in einer Parkbucht an der Weidenstraße gestanden hat, könnte den Brand möglicherweise gefilmt haben. Beide Zeugen sollten sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

Foto (c) Feuerwehr

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Programm