Mutmaßlicher Betrüger aus Dörpen muss sich vor dem Landgericht verantworten

Vor dem Landgericht Osnabrück muss sich ab heute ein 31-jähriger Mann aus Dörpen verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, zwischen Dezember 2016 und Sommer 2017 in über 100 Fällen Waren über das Internet zu Verkauf angeboten zu haben, ohne diese zu besitzen bzw. diese nach Geldeingang nicht an die entsprechenden Käufer versandt zu haben. Unter anderem soll er eine Küchenmaschine zum Verkauf angeboten haben. Eine Zeugin soll ihm daraufhin 760€ überwiesen haben, soll die Maschine aber nie bekommen haben. Insgesamt soll der Angeklagte so an mehr als 140.000€ gekommen sein. Für den Prozess sind insgesamt fünf Verhandlungstage angesetzt.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm