Meppen, Haselünne und Nordhorn erhalten 1,5 Mio. Euro für Innenstadtmodernisierung

Die Städte Meppen, Haselünne und Nordhorn erhalten insgesamt über 1,5 Millionen Euro Fördergelder vom Bund. Das geht aus einer Pressemitteilung des Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann hervor. Das Geld kommt demnach aus dem Programm “Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren”. Mit dem Programm sollen Kommunen bei der Entwicklung ihrer Innenstädte und Ortskerne gefördert werden. Rund 900.000 Euro gehen nach Meppen. Dort sollen unter anderem Machbarkeitsstudien für die Anmietung von Flächen in den Einkaufspassagen erstellt werden. Nordhorn erhält rund 555.000 Euro für die städtebauliche Weiterentwicklung des Uferbereichs der Vechte und des Innenstadtbeckens. Zudem sind unter anderem Machbarkeitsstudien zum Digitalisierungsfahrplan und die Anmietung von leerstehenden Räumlichkeiten geplant. In Haselünne sollen für rund 229.000 Euro unter anderem ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept, ein Verkehrskonzept, sowie ein Einzelhandels- und Zentrenkonzept erstellt werden. Bis spätestens 2025 müssen die Maßnahmen umgesetzt sein.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm