Landkreis Emsland stellt weiterhin Versorgung mit Schutzgütern sicher

Gesundheitseinrichtungen können sich auch weiterhin beim Landkreis Emsland wegen Schutzgütern melden. Auch wenn es nach und nach Lockerungen gibt, brauche der Gesundheitsbereich weiterhin Masken, Einmalhandschuhe, Schutzbrillen oder Schutzanzüge. Dadurch könne die Umsetzung der erforderlichen Standards sichergestellt werden, so der Landkreis. Seit dem 06. März hat das Emsland über 59.300 Schutzoveralls und -kittel, rund 249.600 Mund-Nasen-Schutze, mehr als 68.000 Atemschutzmasken und rund 18.000 Liter Desinfektionsmittel an Einrichtungen und kritische Infrastrukturen verteilt.

Bei Fragen oder weiteren Anmeldungen von Notbedarfen könnt ihr euch unter notbedarfe@emsland.de wenden

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm