Landkreis Emsland investiert 60.000 Euro in Verkehrssimulatoren

Der Landkreis Emsland hat 60.000 Euro in die Anschaffung mehrerer Verkehrssimulatoren investiert. Dabei handelt es sich konkret um einen Aufprallsimulator mit integrierter Ablenkungssimulation sowie um einen Reaktionstestsimulator mit Ablenkungssimulation. Landrat Marc-André Burgdorf überreichte die Geräte den emsländischen Verkehrswachten in Lingen, Meppen und Aschendorf sowie dem Präventionsteam der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim. Die Aufprallsimulatoren sollen verdeutlichen, welche Folgen ein abgelenkter Blick auf das Smartphone haben kann. So wird darin eine Autofahrt simuliert, die durch Anrufe oder verschiedene Aktivitäten wie das Lesen einer Textnachricht oder dem Hantieren am MP3-Player gestört wird.

Foto © Lindwehr

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm