Kriminalprävention: Strafverfolgung für Fotos von Unfallopfern

Gaffer bei Unfällen hat es sicherlich schon immer gegeben. Menschen, die sich das Leid anderer Menschen aus nächster Nähe anschauen. Was jedoch seit einigen Jahren zu beobachten ist, ist so verstörend, dass es jetzt zur Straftat geworden ist: Gaffer, die ihr Handy zücken und Todesopfer von Unfällen fotografieren, um diese dann ins Netz zu stellen. Das war bis kurzem keine Straftat. Wir haben mit Uwe van der Heiden von der Polizei Nordhorn über das neue Gesetz gesprochen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm