Kriminalprävention: Fakerechnungen für Handelsregistereinträge

Wer ein Unternehmen aufbaut, eine Firma startet oder ein Start-Up gründet, hat eine Menge Papierkram zu erledigen. Unter anderem muss die Firma beim Handelsregister eingetragen werden und dieser Eintrag kostet. In diesem Zusammenhang warnt die Industrie- und Handelskammer Osnabrück vor gefälschten Rechnungen für Handelsregistereinträge. Uwe van der Heiden ist Kriminalpräventioner beim Landkreis Grafschaft Bentheim und kennt sich mit solchen Betrugsversuchen bestens aus. Carina Hohnholt hat mit ihm über die Fakerechnungen für Handelsregistereinträge gesprochen:

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm