Jens Beeck könnte sich Übertragung des InduS-Projektes auf Bundesebene vorstellen

Das 2013 im Kreissportbund (KSB) Emsland entwickelte Projekt InduS (Inklusion durch Sport) ist in den Nationalen Aktionsplan der Bundesregierung zur UN-Behindertenrechtskonvention (NAP 2.0) aufgenommen worden. Das hat der Lingener Bundestagsabgeordnete Jens Beeck mitgeteilt. Es sei nun zu prüfen, ob das Projekt auch bundesweit übertragbar sei, so Beeck. Um das Thema voranzutreiben hatte sich der Bundestagsabgeordnete bei den Special Olympics World Games mit Vertretern des Kreissportbundes Emsland getroffen. Für eine Übertragung des InduS-Projektes auf Bundesebene sei aber ein bundesweiter Partner im Bereich Sport und Inklusion notwendig, der bereit sei, sich dem Thema anzunehmen. Auch ein kirchlicher Träger komme in Frage. Darum würden gerade Gespräche mit mehreren Institutionen geführt werden, heißt es in der Mitteilung des Bundestagsabgeordneten.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Programm