Großübung der Grafschafter Feuerwehr- und Rettungskräfte positiv

Der Landkreis Grafschaft Bentheim hat gestern Abend eine Großübung der Feuerwehr- und Rettungskräfte durchgeführt. Ulrich Bölt, Leiter der Übung, hatte ein Unfallszenario am Bahnübergang Osterwalder Straße in Esche vorbereitet. Drei Autos waren mit einem Zug zusammengestoßen. 20 Schauspieler gaben vor, bei dem Unfall verletzt worden zu sein. Gegen 21:30 Uhr wurde der Notruf abgesetzt. Daraufhin fuhren knapp 300 Einsatzkräfte zur Unfallstelle. Gut eineinhalb Stunden später war die Übung beendet. Ulrich Bölt und seine Kollegen von der Feuerwehr zogen am Ende ein positives Fazit. Mehr zu der Übung hört ihr morgen bei uns im Programm.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm