Großer Bruder bewahrt 25-Jährigen vor Haftstrafe

Weil der große Bruder bei der Zahlung von 200 Euro aushelfen konnte, entging ein 25-Jähriger am Freitag einer 20-tägigen Haftstrafe. Beamte der Bundespolizei hatten an der Autobahn 30 bei Bad Bentheim ein Auto mit drei Insassen kontrolliert. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass einer der drei syrischen Männer mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Aus einer Verurteilung wegen Diebstahls war noch eine Zahlung von 200 Euro offen. Ersatzweise hätte der Mann eine 20-tägige Freiheitsstrafe verbüßen müssen. Der 25-Jährige konnte die Geldstrafe zwar nicht bezahlen, sein großer Bruder, der ebenfalls im Auto gesessen hat, sprang aber für ihn ein und beglich die offene Zahlung.

Symbolfoto (c) Bundespolizei

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm