Fußballerinnen des SV Meppen und Aktionsbündnis kooperieren als „#gamechanger“ beim Equal Pay Day

Die Fußballerinnen des SV Meppen und das Aktionsbündnis kooperieren als „#gamechanger“ beim Equal Pay Day. Das teilt der Landkreis Emsland in einer Presseinformation mit. Der Equal Pay Day (EPD) findet bundesweit am 10. März statt. Das Motto in diesem Jahr lautet „#gamechanger“. Die Idee für das Zusammengehen mit dem SV Meppen sei in einem Planungsgespräch des Aktionsbündnisses entstanden. Das Bündnis besteht bereits seit 2016 und führt jährlich eine gemeinsame Aktion anlässlich des Equal Pay Days durch. Das Heimspiel am 7.März gegen den VfL Wolfsburg wollen die Spielerinnen zum Anlass nehmen, um mit Bannern auf den großen Unterschied bei der Bezahlung von Sportlerinnen und Sportlern hinzuweisen. Frauenfußball lebe im Gegensatz zum Männerfußball überwiegend vom Ehrenamt. Außerdem gebe es zwischen dem Bruttoverdienst von Männern und Frauen aktuell eine Entgeltlücke von 19 Prozent zu Ungunsten der Frauen. Der Wert wird vom Statistischen Bundesamt erhoben. Bei Fans, Sponsoren und Entscheidungsträgern wollen die „#gamechanger“ ein Umdenken bewirken.

Foto © Studio 205

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm